Serie "Mieterfragen" : Mietminderung bei Baulärm?

Mieter berichten von ihren Erfahrungen mit Vermietern, Experten geben Tipps. Diesmal: Geminderte Mieten bei Lärm und Dreck durch eine Baustelle.

Müssen Mieter Baustellenlärm hinnehmen?
Müssen Mieter Baustellenlärm hinnehmen?Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/picutre alliance

DIE GESCHICHTE

„Neben unserem Haus wird an einem Neubau gearbeitet. Bis jetzt ist gerade mal der zukünftige Kellerbereich im Bau. Für uns bedeutet das: Viel Lärm, Dreck, unzumutbarer Zugang zu unserem Hauseingang. Müssen wir diese für uns ärgerliche Situation so hinnehmen?“

BERLINER MIETERVEREIN ANTWORTET

Minderungsansprüche bei vom Nachbargrundstück ausgehenden Beeinträchtigungen sind umstritten. Der Bundesgerichtshofs hatte im Fall einer vom benachbarten Bolzplatz ausgehenden Lärmbeeinträchtigung eine Mietminderung davon abhängig gemacht, ob der Eigentümer des Grundstücks, auf dem sich die Wohnung befindet, ein Entschädigungsanspruch gegen den Bauherren des Nachbargrundstücks hat. Das Landgericht Berlin sieht jedoch keine Vergleichbarkeit zu der Beeinträchtigung durch Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück und bejaht ein Recht zur Mietminderung, sofern es sich um erhebliche und nicht ortsübliche Beeinträchtigungen handelt.

Voraussetzung für eine Mietminderung ist die schriftliche Mängelanzeige gegenüber dem Vermieter und eine umfassende Dokumentation der Beeinträchtigungen, da Mieter für die Beeinträchtigungen darlegungspflichtig sind. Um nicht in einen kündigungsrelevanten Zahlungsrückstand zu geraten, sollte nur in angemessener Höhe gemindert, und der geminderte Betrag die Höhe einer Monatsmiete nicht erreichen.

Button_Wem gehört Berlin

Die Langzeitrecherche „Wem gehört Berlin“ ist eine Kooperation des Tagesspiegels mit dem gemeinnützigen Recherchezentrum Correctiv. Auf unserer Plattform wem-gehoert-berlin.de können Sie uns mitteilen, wer Eigentümer Ihrer Wohnung ist, und welche Erfahrungen Sie mit Ihrem Vermieter gesammelt haben. Mithilfe der Daten suchen wir nach unverantwortlichen Geschäftspraktiken und machen den Immobilienmarkt transparenter. Eingesandte Geschichten werden nur mit Ihrer Einwilligung veröffentlicht.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!