Berlin : Sexualtäter wurde in Bewährungszeit rückfällig

Jetzt steht er erneut vor Gericht. Staatsanwaltschaft will Sicherungsverwahrung

-

Nach knapp zehn Jahren im Gefängnis kam der zu lebenslanger Haft verurteilte Andreas W. frei. Potsdamer Richter stellten für den Mann, der eine Frau vergewaltigt und ermordet hatte, eine positive Sozialprognose. Die restlichen fünf Jahre der Strafe wurden zur Bewährung ausgesetzt. Der Mann aber wurde rückfällig. Seit gestern muss er sich wegen Vergewaltigung einer Prostituierten vor dem Berliner Landgericht verantworten. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft ist er für die Allgemeinheit gefährlich. Dem heute 44-Jährigen droht Sicherungsverwahrung.

Schweißer W. war 22 Jahre alt, als er eine junge Frau aus der Nachbarschaft in eine Falle lockte. An einem Bahndamm in Neuenhagen vergewaltigte er die 19-Jährige. Als sie mit einer Anzeige drohte, erwürgte er sie. Im Gefängnis begann W. eine Psychotherapie. Als er 1995 zwei Drittel der Strafe verbüßt hatte, befürwortete die JVA seine Entlassung. Nach dem Willen der Staatsanwaltschaft sollte W. in Haft bleiben. Doch die Behörde konnte sich nicht durchsetzen.

Im Januar 2000, knapp fünf Jahre nach seiner Entlassung, soll Andreas W. wieder rückfällig geworden sein. Opfer war eine Prostituierte, die laut Anklage an der Kurfürstenstraße in sein Auto stieg. Der Täter verriegelte die Türen und fuhr zu einem Parkplatz in Schöneberg. „Er würgte mich“, sagte die heute 25-jährige Frau. Dann habe er sie vergewaltigt. Im Prozess konnte sie W. jedoch nicht als Täter identifizieren: „Man verdrängt so etwas.“

Andreas W. verweigerte zu Beginn der Verhandlung die Aussage. Es waren DNA-Spuren, die ihn als mutmaßlichen Täter auf die Anklagebank brachten. Fest steht, dass er ein Jahr nach dem jetzt verhandelten Fall zwei andere Prostituierte vergewaltigt hat. Dafür wurde er Ende 2001 zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Prozess wird am 15. März fortgesetzt. K. G.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben