Silvesternacht in Mitte : Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer am Kopf verletzt

In der Nacht zum 1. Januar hat ein Autofahrer einen Fußgänger erfasst. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Notarzteinsatz - Symbolbild.
Notarzteinsatz - Symbolbild.Foto: picture alliance / dpa

Am Neujahrsmorgen hat ein Fußgänger in Mitte bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen erlitten. Wie die Pressestelle der Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, war ein 52-jähriger Autofahrer in der Silvesternacht gegen drei Uhr morgens mit einem Smart eines Carsharing-Anbieters in der Grunerstraße in Richtung Otto-Braun-Straße unterwegs.

An der Einfahrt zum Grunertunnel, kurz hinter der Littenstraße, erfasste er einen 33-jährigen Fußgänger, der von rechts kommend über die Straße lief.

Beim Zusammenstoßes prallte der Fußgänger zunächst gegen die Windschutzscheibe und stürzte dann auf die Straße. Rettungskräfte versorgten die Kopfverletzungen des Mannes zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!