Sommerwetter in Berlin : Es bleibt heiß

Weitere Gewitter sind laut Meteogroup in den nächsten Tagen unwahrscheinlich, die Temperaturen liegen über 30 Grad. Am Sonntag könnte es eine kleine Hitzepause geben.

Was hilft bei der Hitze? Richtig, Eis!
Was hilft bei der Hitze? Richtig, Eis!Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Nach der Hitzewelle legt Berlin eine kleine Hitzepause ein - doch die Betonung liegt auf klein. Nachdem es am Mittwoch und Donnerstagmorgen vereinzelt Schauer in der Stadt gab, erreicht die Hauptstadt laut Meteogroup am Donnerstag wieder über 30 Grad. Die Wahrscheinlichkeit sei eher gering, dass es im Laufe des Tages weitere Gewitter gebe, sagte ein Meteogroup-Experte. Auch in der Nacht zu Freitag ist die Gewitterwahrscheinlichkeit eher gering. "Wenn jemand auf den großen Regen hofft, wird er im Berliner Raum eher enttäuscht", so der Wetterexperte. Rund 20 Grad warm werde die Nacht zu Freitag in der Innenstadt, am Stadtrand werde es etwas kühler bei Temperaturen um 18 Grad.

Für den Freitag erwarten die Meteorologen zwischen 13 und 14 Stunden Sonnenschein - bei ungefähr 33 Grad in Berlin und 31 bis 34 Grad in Brandenburg: "Dann ist jede Gewitterchance passé", erklärt der Meteogroup-Experte.

Die mittelfristige Prognose für das Wochenende sieht ab Sonntag etwas kühlere Luft in der Hauptstadt vor, mit Temperaturen knapp über 25 Grad Celsius und acht bis zehn Stunden Sonnenschein, jedoch ohne Niederschlag.

"Ob und wie lange es danach kühler bleibt, ist unsicher", sagt der Meteogroup-Experte, "aber nach jetzigem Stand sieht es danach aus, dass am Dienstag kommender Woche die Temperatur im Berliner Raum wieder bei circa 30 Grad liegt, nicht verbunden mit wesentlichem Niederschlag." Derzeit sei nicht abzusehen, dass es dauerhaft kühler oder längere Zeit nass werde. Berlins Eisdielen-, Schwimmbad- und Biergartenbetreiber freuen diese Aussichten bestimmt.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!