SPD-PARTEIVORSTAND : Linkes Team aus Berlin für die Bundesspitze

Im neuen SPD-Parteivorstand, der Mitte November von einem Bundesparteitag in Dresden gewählt wird, sitzen voraussichtlich drei Berliner.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit wurde bereits auf Bundesebene als Vize-Parteichef nominiert. Außerdem haben Björn Böhning (31) und Franziska Drohsel (29) die besten Chancen, als Vertreter des Berliner Landesverbands gewählt zu werden. Böhning ist seit 2008 Sprecher der SPD-Bundeslinken und Planungsreferent im Roten Rathaus. Drohsel ist seit 2007 Bundeschefin der Jungsozialisten und eine exponierte Linke. Voraussichtlich nominiert der SPD-Landesverband auch noch die Berliner Bundestagsabgeordnete Eva Högl für den Parteivorstand, auch sie gehört zum linken Parteiflügel, dürfte aber chancenlos bleiben. Wolfgang Thierse (65), der seit 1990 dem SPD-Parteivorstand angehört, bis 2005 als Vize-Chef, wird nach Informationen aus Parteikreisen dem neuen Bundesvorstand nicht mehr angehören. Offiziell heißt es, Thierse überlege noch, ob er sich auf dem Parteitag erneut zur Wahl stelle. za

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar