Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Ball gerettet. Den Berliner Presseball wird es weiterhin geben. Der DJV Berlin hat die Marke für 50 000 Euro an die Firma „Presseball Berlin Gesellschaft des bürgerlichen Rechts“ verkauft. Das ist ein vornehmlich aus Kaufleuten bestehendes Konsortium um den Fernsehproduzenten und früheren Rundfunkmoderator Andreas Dorfmann, der auch im DJV-Vorstand ist. Dessen Vorsitzender Peter Pistorius kündigte an, der Verband übernehme die Schirmherrschaft. Nun sei sichergestellt, dass die Tradition des Balls erhalten bleibe und mit kaufmännischer Kompetenz fortgeführt werde. Auch könne der DJV mit dem Erlös einen Teil der Verbindlichkeiten aus dem Defizit des letzten Balls begleichen. Bi

Mathilda live. Am Sonntag präsentiert die Berliner Chanson-Popband Mathilda ihr neues Album „M wie Mord“ im Tempodrom. Karten kosten 15 Euro, Infos unter www.mathilda-musik.de. sel

Benefizkonzert. Es gibt die Drei Tenöre, die Zehn Tenöre, die Zwölf Cellisten – und die 14 Flötisten. Am Sonntag, 17 Uhr, ist dieses Ensemble im Hotel Maritim pro Arte in der Friedrichstraße zu hören – in einem Konzert zugunsten der Suppenküche der Franziskaner in Pankow. In den 14 Flötisten haben sich Musiker von sechs Berliner Orchestern zusammengefunden, darunter dem Philharmonischen Orchester, der Staatskapelle und dem RSO. Gespielt werden Werke unter anderem von Händel, Bizet – und Friedrich II. Veranstaltet wird das Konzert vom Inner Wheel Club Berlin-Tiergarten. Die Musiker verzichten auf ihr Honorar, die 40 Euro für die an der Abendkasse erhältlichen Karten gehen komplett an die Franziskaner. Inner Wheel wurde während des Ersten Weltkriegs in England durch Frauen von Mitgliedern des Rotary Clubs gegründet. In Deutschland haben sich mehr als 7000 Frauen in etwa 200 Einzelclubs organisiert. ac

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben