Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Zu Ehren der Diva. Am 15. März würde Zarah Leander, einst der prominenteste weibliche Star der Ufa, 100 Jahre alt. Am heutigen Mittwoch, 18 Uhr, gibt es daher bei freiem Eintritt ihr zu Ehren eine Veranstaltung im Filmhaus an der Potsdamer Straße. Zuerst wird Friedemann Beyers Film „Ein Liebesverhältnis – Paul Seiler über Zarah Leander“ gezeigt, anschließend ihr Film „Die große Liebe“ von 1942. Danach sprechen Leanders Biografin Jutta Jacobi und Friedemann Beyer über den Star. ac

Der Song zum Magazin. Früher war Ian O’Brien Docker der Ghostwriter für Pop-Sänger Patrick Nuo. Jetzt hat der irisch-stämmige Hamburger sein erstes eigenes Album „Sometimes I Wish I Had A Terrible Childhood, So That At Least I’d Have An Excuse“ veröffentlicht. Mit dem steht der 29-Jährige am kommenden Sonnabend ab 21 Uhr auf der Bühne des Frannz Clubs in Prenzlauer Berg, Tickets kosten zwölf Euro. „Vanity Fair“, seine aktuelle Single zum deutschen Start des gleichnamigen Magazins, wird dabei nicht fehlen. hey

.

Keine Spur von Reue. So heißt das Theaterstück, das ehemalige Schüler der Lichterfelder Max-von-Laue-Realschule (Dürerstraße 27) aufführen und zwar am 16., 17., 23. und 24. März um19.30 Uhr sowie am 18. März um 18 Uhr. Karten unter 01803-551884414 oder unter www.studiobuehne-berlin.de. sve

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!