Stadtmenschen : Smart-Korso fährt durch Berlin

Das Mini-Auto feiert 20-jähriges Jubiläum. In der Mercedes-Benz-Gallery gibt es eine Ausstellung zur Entwicklung der Marke von 1998 bis zur Gegenwart..

20 Jahre Smart: Ein winziges Auto für stressigen Straßenverkehr. (Bild von 2009 zum Start einer smart-Flotte von "Car2Go" in Ulm)
20 Jahre Smart: Ein winziges Auto für stressigen Straßenverkehr. (Bild von 2009 zum Start einer smart-Flotte von "Car2Go" in Ulm)Foto: Stefan Puchner dpa/lsw

Dass der potenzielle Fahrer einer schweren Limousine plötzlich im Kleinstwagen auftaucht, und den auch noch „fahrende Handtasche“ nennt, war vor 20 Jahren ein überraschend neues Phänomen. Seitdem hat sich einiges im Autofahrer-Bewusstsein geändert. Und natürlich auch an den Smart-Modellen.

20 Jahre mögen einer Marke noch keine Museumsreife bescheren, aber es ist doch ein zeitgeschichtlicher kleiner Korso, der am späten Donnerstagnachmittag von der Mercedeswelt am Salzufer Richtung Brandenburger Tor mit Modellen verschiedener Jahre losrollt. Prominente wie Sophia Thomalla, Kim Fisher und Robert Harting waren zur kleinen Tour nach Mitte geladen. Aus Anlass des Jubiläums wird die Mercedes-Benz-Gallery Unter den Linden 14 bis zum 30. November zum Pop-up Store mit einer Ausstellung zur Entwicklung der Marke von 1998 bis zur Gegenwart.

Der Zukunfts-Smart hört aufs Wort

Auch die neuen, rein elektrischen smart EQ Modelle sind dort zu sehen, außerdem Zukunftsmodelle wie der Smart Vision EQ fortwo mit autonomem Fahrkonzept, was man unter anderem daran erkennen kann, dass Lenkrad und Pedale fehlen. Mit diesem Auto wird der Fahrer einfach sprechen und ihm sagen, was es tun soll.

In einer vorübergehend installierten Lärmgallery kann man dort derzeit mit Kopfhörern verschiedene Facetten des Berliner Krachs studieren zwischen Abrissbirne und Ziegelhammer. Vor allem sollen Autofans natürlich den Kontrast erleben zwischen der lauten Stadt und dem praktisch geräuschlosen Smart EQ. Ab 2020 soll Smart eine vollelektrische Marke werden und urbane Beweglichkeit verbinden mit emissionsfreiem Fahren.

Zur Einstimmung auf die neue lässig smarte Autowelt waren rund 400 ausgewählte Kunden und Freunde des Hauses, darunter auch Designer Guido Maria Kretschmer zur großen Party mit dem DJ-Duo Lexy & K-Paul geladen.

Insgesamt rund 900.000 Kunden in 37 Ländern kauften seit der Premiere das winzige Auto für den stressigen Stadtverkehr. Im Jahr 2000 konnten auch Cabriofahrer zugreifen bei einem Modell mit elektrisch zu öffnendem Stoffdach und herausnehmbaren Dachholmen. Bi

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!