Update

Starke Wärmebelastung : Wetterdienst hebt Warnung vor Gewittern in Berlin auf

In Berlin und Brandenburg bestand zeitweise eine erhöhte Unwettergefahr. Die Feuerwehr riet den Berlinern, zu Hause zu bleiben.

Blitze zucken am Himmel über Hannover.
Blitze zucken am Himmel über Hannover.Foto: Ole Spata/dpa

Nach seiner Warnung vor schweren Unwettern in Berlin und Brandenburg gibt der Deutsche Wetterdienst Entwarnung. Stellenweise regnete es stark in der Hauptstadt, schwere Unwetter blieben am Sonntag aber aus.

Zuvor hatte der Deutsche Wetterdienstüber die hohe Wahrscheinlichkeit von starken Gewittern in Berlin und Brandenburg informiert. Es sei mit Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter, kleinkörnigem Hagel sowie Windböen um 55 km/h zu rechnen, hieß es auf der Homepage. In einzelnen Gebieten könne es auch zu Unwettern kommen.

Auch die Berliner Feuerwehr warnte via Twitter vor Unwetter. Sie riet den Berlinern, wenn möglich, das Haus nicht zu verlassen und auf ihre Mitmenschen zu achten. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!