Update

Staus wegen Afrika-Konferenz : Massive Verkehrseinschränkungen in Berlin-Mitte

In Berlin-Mitte findet am Dienstag die Afrika-Investorenkonferenz statt. Bis zum Nachmittag sind mehrere Straßen gesperrt. Es kommt zu umfangreichen Staus.

Die Afrika-Investorenkonferenz und damit verbundene Sperrungen sorgen für Staus in der Hauptstadt.
Die Afrika-Investorenkonferenz und damit verbundene Sperrungen sorgen für Staus in der Hauptstadt.Foto: Annette Riedl/dpa

Autofahrer müssen sich am Dienstag in Berlin-Mitte auf umfangreiche Straßensperrungen und Staus einstellen. Grund dafür sind Sicherungsmaßnahmen im Zuge der Afrika-Investorenkonferenz im Haus der Deutschen Wirtschaft.

Wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) am Dienstag mitteilte, wird bis voraussichtlich 16.00 Uhr der Mühlendamm, eine der wichtigsten Verkehrsadern im Zentrum Berlins, in beiden Richtungen zwischen Molkenmarkt und Fischerinsel gesperrt werden.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Bereits am Morgen kam es im Bereich Alexanderplatz wegen der Straßensperrungen zu Staus, wie die VIZ twitterte. „In der City-Ost bis Kreuzberg sind durch die Sperrung des Mühlendamms jetzt chaotische Verhältnisse entstanden“, warnte die Zentrale bereits um acht Uhr morgens. Auch auf den BVG-Buslinien 147, 200, 248 und 265 gab es Einschränkungen.

Die Beeinträchtigungen dauerten auch am Mittag weiter an: „Insbesondere auf der Grunerstraße, Spandauer Straße, Heinrich-Heine-Straße, Alte Jakobstraße und Oranienstraße deutlich mehr Zeit einplanen!“, empfahl die VIZ via Twitter.

Im Umfeld des Veranstaltungsortes wurde großräumig abgesperrt. Betroffen waren unter anderem die Breite Straße zwischen Neumannsgasse und Schloßplatz, der Petriplatz zwischen Gertraudenstraße und Scharrenstraße sowie die Spree und das Spreeufer zwischen Rathausbrücke und Mühlendammbrücke.

An diesem Dienstag trifft sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit elf afrikanischen Staats- und Regierungschefs sowie Vertretern von Unternehmen, die in Afrika investiert haben, in Berlin. Das Treffen findet im Rahmen der „Compact with Africa“-Initiative statt. (dpa/Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

57 Kommentare

Neuester Kommentar