Update

Strecke und Wetter des Berlin-Marathon 2019 : Es wird nass und bewölkt

Zieleinlauf bei Sonnenschein? Wohl eher nicht. Hier geht es zur Wettervorhersage für diesen Sonntag und zur Marathonstrecke. 

Mäßiges Laufwetter. Marathonteilnehmer müssen sich auf Niederschlag einstellen.
Mäßiges Laufwetter. Marathonteilnehmer müssen sich auf Niederschlag einstellen.Foto: Thilo Rückeis

Heute ist Berlin-Marathon-Tag, tausende Läufer werden durch Berlins Straßen ziehen, viele Besucher waren schon vorher in der Stadt.

Doch Meteorologen machen den Sportlern in der Hauptstadt wenig Hoffnung auf einen trockenen Zieleinlauf: Nach Regenfällen am Freitag und Samstag soll es auch am heutigen Sonntag zeitweise Schauer geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt.

Insgesamt wird der Tag eher nass und bewölkt sein. Zunächst rechnen die Meteorologen nur in der Nordhälfte Brandenburgs mit Regen, im weiteren Tagesverlauf breitet sich dieser dann aber auch in Richtung Süden aus. Die Höchstwerte liegen wohl bei 17 Grad in Berlin.

[Wie viele Läuferinnen und Läufer kommen konkret aus den 96 Berliner Ortsteilen? Das verraten wir in unseren Tagesspiegel-Newslettern für jeden Bezirk: leute.tagesspiegel.de]

Wegen des Marathons gibt es umfangreiche Sperrungen. Seit drei Uhr nachts gilt ein Halteverbot entlang der gesamten Strecke, die seit 7.30 Uhr bis 17 Uhr gesperrt ist. 

Die Polizei wird die Strecke nach dem Durchlauf der Teilnehmer nach und nach freigegeben. Bürger können sich über eine Hotline der Polizei (Tel. (030)-4664-740790) über die Verkehrseinschränkungen informieren. Die Hotline ist am Samstag zwischen 12.30 Uhr und 18.30, sowie am Sonntag zwischen 7 Uhr und 16.30 Uhr erreichbar.

46.983 Läufer werden erwartet – so viele wie noch nie. Dazu kommen mehr als 5000 Inlineskater, etwa 160 Handbiker, 69 Rennrollstuhlfahrer - und voraussichtlich eine Million Besucher. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar