• Stromausfälle in Marzahn und Mariendorf: Sechs Stunden lang ging in Marzahn fast nichts mehr

Stromausfälle in Marzahn und Mariendorf : Sechs Stunden lang ging in Marzahn fast nichts mehr

Rund 3000 Haushalte waren am Sonnabend in Marzahn stundenlang ohne Strom. Kurzfristig blieb die Elektrizität auch in Mariendorf weg.

Kein Saft mehr. Die Steckdose bleibt tot.
Kein Saft mehr. Die Steckdose bleibt tot.Foto: dpa-tmn

Kurz nach 11 Uhr standen in den betroffenen Marzahner Haushalten alle strombetriebenen Geräte still. Erst hieß es, bis etwa 13 Uhr sei die Panne behoben, aber dann dauerten die Arbeiten doch erheblich länger.

Der Ausfall machte sich auch an einigen S-Bahnstationen bemerkbar. Dort funktionierten die Entwerter, Fahrkartenautomaten und Infoanzeigen nicht mehr. Der exakte Grund der Strompanne war bis zum Abend noch unklar, vermutet wurden Fehler in Starkstromleitungen. Tiefbauarbeiten wie beim letzten Stromausfall in Köpenick waren offenbar nicht die Ursache.

Zu den betroffenen Straßen gehörten unter anderen die Ahrensfelder Chaussee und Märkische Allee, der Belziger Ring, die Borkheider Straße, Flämingstraße, Havemannstraße, Rabensteiner Straße, Wittenberger Straße und Wörlitzer Straße.

In Teilen des Tempelhofer Ortsteiles Mariendorf fiel der Strom nur kurzzeitig am frühen Nachmittag aus. Auch dort wird die genaue Ursache noch untersucht.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar