Studie zu Lebensqualität und Nachhaltigkeit : Berlin ist die beste Stadt Deutschlands

Das legt zumindest eine Rangliste der IESE Business School nahe. Unerklärlich aber: Wie kann Berlin bei der „Regierungsführung“ so gut abschneiden? Eine Glosse.

Berlin liegt als beste deutsche Stadt auf Platz 11.
Berlin liegt als beste deutsche Stadt auf Platz 11.Foto: Getty Images/iStockphoto

Berlin – wem sagen wir das? – eignet sich zum Lieben und Hassen gleichermaßen. Es hat, nur ein Beispiel, die angeblich beste Clubszene und die garantiert schlechtesten Flughäfen der zivilisierten Welt. Wer keins von beiden benötigt, der muss sich andere Kriterien suchen, um zu entscheiden: Wie toll ist Berlin wirklich? Und am besten ist natürlich, wir fragen mal wen von außerhalb. Wie wäre es zum Beispiel mit der IESE Business School?

Ach, da ist die Studie schon (hier auf Englisch). Wie ist es in 165 großen Städten der Welt um Lebensqualität und Nachhaltigkeit bestellt? Berlin liegt als beste deutsche Stadt auf Platz 11, völlig konsequent hinter praktisch allen Städten, in die der genervte Berliner gern auswandern würde, nämlich New York, London und Paris auf den Plätzen 1 bis 3.

Sozialer Zusammenhalt: Platz 3 für Berlin

Und womit punktet Berlin am meisten? Es ist der soziale Zusammenhalt. Platz 3 in der Welt! Nun ja – das Kompliment ist ein wenig vergiftet. Viele Großstädte hätten zwar eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung, heißt es, dies komme aber nicht bei allen Bevölkerungsschichten an.

Berlin sei da anders. Andersherum gesagt: Berlin hat keine besondere wirtschaftliche Bedeutung, aber das kommt in allen Bevölkerungsschichten an. Inhaltlich fasst der Begriff „Sozialer Zusammenhalt“ in der Studie übrigens Kriminalität, Gesundheitssystem, Sterblichkeit und allerhand andere Faktoren bis zum Anteil weiblicher Mitarbeiter in der öffentlichen Verwaltung zusammen.

Berlin ist nicht die smarteste City. Noch nicht.

Zu den weiteren Kriterien des Rankings gehören übrigens „Internationale Ausstrahlung“ (Berlin: Platz 4), Mobilität und Verkehr (6), Humankapital (7) und, räusper, Regierungsführung, wo die Stadt einen enormen 14. Platz erreicht. Dies wirft die Frage auf, wie wohl die Regierungsführung in den Städten auf den Plätzen 15 bis 165 aussieht? Es waren allerdings auch Bogotá, Caracas und Lagos dabei, da ist ganz offensichtlich noch ein wenig Platz nach unten.

Mehr zum Thema

Vor Berlin liegen außerdem Tokio, Reykjavik, Singapur, Seoul, Toronto, Hongkong und Amsterdam. New York erhält den Titel „Smartest city in the world“. Pah, sagt der eingeborene Berliner da abfällig, wir bauen einfach mal den blöden Flughafen fertig, dann sind wir die smartesten. Dauert aber noch.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!