Tag der Befreiung : Am 8. Mai 1945 begann eine neue Epoche

Welchen neuen Feiertag soll Berlin bekommen? Der 8. Mai ist ein Tag von Bedeutung, nicht weniger wichtig als der Tag der Arbeit und der deutschen Einheit. Ein Kommentar.

„Berlin Mai 1945“: Das Foto von Valery Faminsky ist in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.
„Berlin Mai 1945“: Das Foto von Valery Faminsky ist in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.Foto: Valery Faminsky/Arthur Bondar’s Private Collection

Am 8. Mai 1945, als die deutsche Wehrmacht bedingungslos kapitulierte, begann in Deutschland und Europa eine neue Epoche. Die Befreiung vom Nationalsozialismus beendete das Grauen des Krieges und den Völkermord. Diese entscheidende Zäsur machte es möglich, dass sich verfeindete Menschen und Nationen versöhnten, dass sich moderne demokratische Verhältnisse entfalteten und das schmerzhafte Erinnern an jene fürchterlichen Jahre zwischen 1933 und 1945 bis heute gepflegt werden kann. Dies alles brauchte seine Zeit, gewiss.

Tage im Mai - Neu entdeckte Fotografien des befreiten Berlins
Am 7. Mai wurde die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet, am 8. Mai trat sie in Kraft und wurde in den Straßen Berlins per Lautsprecherwagen verkündet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: © Valery Faminsky / Arthur Bondar's Private Collection
08.05.2019 17:02Am 7. Mai wurde die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht unterzeichnet, am 8. Mai trat sie in Kraft und wurde in den Straßen...

Die Staaten in Mittel- und Osteuropa profitierten zwar auch vom Frieden, aber erst spät von Demokratie und Meinungsfreiheit. Aber auch der alten Bundesrepublik fiel noch bis in die achtziger Jahre das positive Erinnern schwer. Teile der Kriegsgeneration empfanden den 8. Mai lange als Tag der Niederlage, es bedurfte einer schwierigen Auseinandersetzung über die Generationen hinweg, um zu verstehen, welches großartige Geschenk das Ende von Krieg und Nazi-Diktatur war – und ist. Der 8. Mai bleibt ein Tag von Bedeutung, nicht weniger wichtig als der Tag der Arbeit (1. Mai) und der deutschen Einheit (3. Oktober).

Berlin sucht einen neuen Feiertag - in sieben Plädoyers machen Tagesspiegel-Autoren Vorschläge. Hier finden Sie die anderen Beiträge der Reihe:

27. Januar: TAG DER AUSCHWITZ-BEFREIUNG
8. Mai: TAG DER BEFREIUNG
23. Mai: TAG DES GRUNDGESETZES
17. Juni: TAG DES AUFSTANDES
Oktober/September: JOM KIPPUR
9. November: TAG DES MAUERFALLS
16. November: TAG FÜR TOLERANZ

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!