Tag der offenen Tür im Berliner Abgeordnetenhaus : Hinter den Kulissen der Politik

Das Berliner Landesparlament steht am Samstag allen Besuchern offen. Geplant sind verschiedene Führungen, Filmvorstellungen und Ausstellungen

Das Abgeordnetenhaus von Berlin sitzt im Gebäude des ehemaligen Preussischen Landtags in Berlin-Mitte.
Das Abgeordnetenhaus von Berlin sitzt im Gebäude des ehemaligen Preussischen Landtags in Berlin-Mitte.Foto: Thilo Rückeis

Am Sonnabend öffnet das Berliner Abgeordnetenhaus seine Türen für interessierte Bürger. Der diesjährige Tag der offenen Tür findet im Rahmen des Veranstaltungsprogramms zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls statt. Im Parlamentsgebäude am Leipziger Platz können die Besucher an Führungen, Filmvorstellungen und Gesprächsrunden teilnehmen. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es ein Programm.

Um 11.30 Uhr wird der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (SPD) den Tag eröffnen. Anschließend finden im Gebäude mehrere Gesprächsrunden statt. Von 12 bis 13 Uhr sprechen im Plenarsaal sechs Abgeordnete aller Fraktionen über ihre Perspektiven auf die Teilung und das Zusammenwachsen der Republik.

Drei Stunden danach findet eine weitere Diskussion mit dem Alt-Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU), dem Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Tom Sello, und der Direktorin des Kulturvereins Märchenland, Silke Fischer, statt. Im dritten Obergeschoss berichtet von 14 bis 15 Uhr außerdem der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses über seine Arbeit.

Vor dem Abgeordnetenhaus gibt es eine Bühne und Sportprogramm

Die Fraktionen stellen sich im ersten Stock des Abgeordnetenhaus vor. Auch der Berliner Datenschutzbeauftragte, der Rechnungshof Berlin und der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur werden hier Infostände haben. Im Multivisionsraum im Erdgeschoss werden verschiedene Kurzfilme gezeigt, die sich mit der Berliner Mauer beschäftigen. Die Vorstellungen beginnen um jeweils 13 und 15.45 Uhr.

Von 11 Uhr bis 17 Uhr finden halbstündlich Führungen durch das Haus statt. Der Treffpunkt ist im Foyer. Bei der Führung um 16 Uhr ist ein Gebärdendolmetscher mit dabei. Um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr gibt es Sonderführungen zu den Themen Friedliche Revolution und Mauerfall.

Im und vor dem Gebäude des Berliner Abgeordnetenhauses warten auf die Besucher mehrere Ausstellungen zur Geschichte des Abgeordnetenhauses, der Friedlichen Revolution, zu Berliner Ehrenbürgern und bedeutenden politischen Persönlichkeiten.

Führungen durch das Parlament finden halbstündig statt

Für Kinder und Jugendliche ist um 12 Uhr vom Foyer aus eine eigene Hausführung geplant. In der Bibliothek des Parlaments wird um jeweils 13 und 16 Uhr das Demokratiespiel "Königskinder" stattfinden. Eine halbe Stunde lang wird gemeinsam mit dem Publikum eine Lösung für ein fiktives untergehendes Königreich gesucht, in dem sich die sechs Prinzessinen und Prinzen nach dem Ableben des Königs zerstritten haben.

Vor den Türen des Abgeordnetenhaus können sich die jungen Besucher von 11 bis 18 Uhr am Kletterturm, beim Kistenklettern, Hüpfburg hüpfen oder Schminken austoben.

Im vergangenen Jahr hatte das Abgeordnetenhaus gemeinsam mit benachbarten Bundesrat den Tag der offenen Tür begangen. Der bleibt aber dieses Jahr wegen eines Umbaus geschlossen. Ein Tag nach dem Abgeordnetenhaus, am Sonntag, öffnet dafür allerdings der Bundestag seine Tore.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!