Teuerungsrate : Inflation steigt um 1,3 Prozent

Der Preisauftrieb in Berlin hat sich im Februar leicht beschleunigt. Gegenüber dem Vormonat stieg der Preisindex um 0,4 Prozent. Besonders für Paprika mussten die Kunden tiefer in die Tasche greifen.

Berlin - Die Verbraucherpreise erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,3 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte.

Nach Angaben der Statistiker stiegen im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat vor allem die Preise für Nahrungsmittel und Getränke. Sie verteuerten sich insgesamt um 3,2 Prozent. Deutliche Preisanstiege gab es bei Paprika (+40,5 Prozent), Kartoffeln (37,2 Prozent), Zwiebelgemüse (+25,7 Prozent) sowie Kalbfleisch (+18,8 Prozent).

Weniger mussten die Verbraucher im Februar 2006 gegenüber dem Vorjahresmonat bei Kopfsalat (-16,9 Prozent) und Gurken (-18,7 Prozent) ausgeben. Erhebliche Preissenkungen verzeichnete das Amt zudem bei Camcordern (-20,0 Prozent) sowie Fernseh- und Videogeräten (-17,1 Prozent). Heizöl verbilligte sich in Jahresverlauf um 9,9 Prozent. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!