Tierpark Berlin : Kleiner Brillenbär darf zum ersten Mal raus

Erst zögerte er noch, wenig später rannte er schon durchs Gras. Berlins jüngster Brillenbär zeigt sich erstmals der Öffentlichkeit.

Der noch namenlose Brillenbär erkundet die Anlage mit Mutter Julia (hinten).
Der noch namenlose Brillenbär erkundet die Anlage mit Mutter Julia (hinten).Foto: Tierpark Berlin

Eine bessere Zeit für seinen ersten Schnupperspaziergang hätte sich der junge Brillenbär nicht aussuchen können. Nach fast vier Monaten in der Wurfhöhle durfte er heute erstmals mit seiner Mutter Julia das Außengehege des Berliner Tierparks erkunden. Und er fühlte sich offensichtlich gleich pudelwohl. Neugierig beäugte er Felsen und Baumstämme auf der großen Anlage. Dort können Besucher den kleinen Brillenbär ab heute jeden Tag sehen. Nur eine Kleinigkeit fehlt noch zum endgültigen Glück: ein Name. Findet sich ein Pate für das Tier, darf dieser den Namen gemeinsam mit den Tierpflegern aussuchen.

Mehr zum Thema

Der Bär war am 26. Dezember auf die Welt gekommen. Der Tierpark hält die Art schon seit einem Jahr nach seiner Eröffnung 1955. Brillenbären stehen als gefährdete Art auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN. (Tsp)

Tierbabys in Berlin
15. Juli 2021. Fünf Monate alt ist die kleine Tilla inzwischen und löst sich langsam vom engen Körperkontakt mit seiner Mutter. Das Gorilla-Mädchen aus dem Zoo lernt jetzt krabbeln und klettern.Weitere Bilder anzeigen
1 von 316Foto: Zoo Berlin/dpa
16.07.2021 15:0215. Juli 2021. Fünf Monate alt ist die kleine Tilla inzwischen und löst sich langsam vom engen Körperkontakt mit seiner Mutter....
Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!