• Tipps für die Winterferien in Berlin: Ins Museum, zur Modelleisenbahn – oder zu den Magiern

Tipps für die Winterferien in Berlin : Ins Museum, zur Modelleisenbahn – oder zu den Magiern

Zeugnisse abholen und ab in die Ferien: Bis zum 9. Februar haben die Berliner Schülerinnen und Schüler frei. Hier sind unsere Tipps gegen Langeweile.

Kinder erkunden die Ausstellung " Natürlich heute! Mitmachen für morgen" im Labyrinth-Kindermuseum.
Kinder erkunden die Ausstellung " Natürlich heute! Mitmachen für morgen" im Labyrinth-Kindermuseum.Foto: Promo/Labyrinth Kindermuseum Berlin/Jan Ernsting

ÖKOSYSTEME MIT HAIEN

In der neuen Dauerausstellung im Kindermuseum Labyrinth in Gesundbrunnen dreht sich alles um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. „Natürlich heute! Mitmachen für morgen“ heißt die interaktive Ausstellung. An sechs Stationen lernen die Kinder verschiedene Ökosysteme spielerisch kennen. Dabei können sie unter anderem in die Rolle von Tieren schlüpfen und dann, im Hai-Kostüm, als Eichhörnchen oder Ameise, eine Aufgabe in der Natur übernehmen. In den Winterferien ist das Museum täglich geöffnet, montags bis freitags 9 bis 18 Uhr, am Wochenende 11 bis 18 Uhr. Eintritt 6,50 Euro. Osloer Straße 12, labyrinth-kindermuseum.de.

VERWANDLUNG MIT HIRSCHEN

In der Gemäldegalerie geht es in einem dreitägigen Workshop vom 4. bis 6. Februar um das Thema Verwandlung: Wie wäre das Leben in anderer Gestalt? Wie fühlt man sich als Schwan oder Hirsch, als antiker Gott oder als Greisin? Die teilnehmenden Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren entdecken in der Gemäldegalerie Personen, die sich verwandelt haben. Danach können sie sich Geschichten dazu ausdenken, zeichnen, malen und Collagen oder Fotos anfertigen. Der Workshop ist für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen geeignet. Teilnahmegebühr 36 Euro. Anmeldung mindestens drei Tage im voraus per Mail service@smb.museum. Infos über weitere Ferienkurse unter smb.museum/bildung-vermittlung/kinder-familien.

PHÖNIX AUS PAPIER

Die Staatlichen Museen bieten an den Wochenenden eintägige Kurse an: Am Sonnabend, 8. Februar, dreht sich im Pergamonmuseum von 14 bis 16 Uhr alles um den mythischen Vogel Phönix. Viele Kinder kennen ihn nicht zuletzt aus dem Harry-Potter-Universum, im Workshop erfahren die Teilnehmenden auch, welche Rolle er in verschiedenen Kulturen spielt. Außerdem können die Kinder ihren eigenen Phönix aus farbigem Papier gestalten. Für Kinder von 9 bis 12 Jahren, Teilnahmegebühr 9 Euro. Weitere Infos gibt es hier.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken - und geben auch Freizeittipps. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

SCHLOSS MIT ZAUBERERN

Für viele junge Magie-Fans bedeuten die Winterferien in Berlin vor allem eins: Das Zauberschloss im FEZ in der Wuhlheide öffnet endlich wieder. Neun Tage lang kann man dort in die Rolle von Zauberern und Hexen schlüpfen und, wie in Harry Potters Internat Hogwarts, am Zauberunterricht teilnehmen, Quidditch lernen und um den Hauspokal kämpfen. Geeignet für Kinder ab sechs Jahren. Montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, am Wochenende 12 bis 18 Uhr. Tagestickets kosten 6 Euro. ferienfez.fez-berlin.de

STADTBAHN IM MODELL

Seit 38 Jahren gibt es die Modellbahn der Gustav-Heinemann-Schule in Marienfelde. Am Wochenende vom 1. und 2. Februar ist in der Schule die komplette Modellanlage Berliner Stadtbahn mit fast 60 Modulen aufgebaut, S-Bahnen und Regional- und Fernverkehrsmodellbahnen werden in Betrieb sein. Bei den Modellbahn-Tagen werden auch andere Anlagen zu besichtigen sein, unter anderem die „Trix-Express-Freunde Berlin“ . Öffnungszeiten: Sonnabend, 1.2., 13 bis 18 Uhr, Sonntag, 2.2., 10 bis 17 Uhr. Eintritt 3 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Waldsassener Str. 62, Marienfelde.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!