• Trauer in Berlin-Spandau: Fahrradaktivisten veranstalten Mahnwache für getöteten Achtjährigen
Update

Trauer in Berlin-Spandau : Fahrradaktivisten veranstalten Mahnwache für getöteten Achtjährigen

Mit der Demo am Freitagnachmittag wollen die Aktivisten dem Jungen gedenken, der am Mittwoch an der Kreuzung von einem Lkw erfasst wurde.

Der Junge war auf dem Schulweg von einem Lkw überfahren worden.
Der Junge war auf dem Schulweg von einem Lkw überfahren worden.Foto: André Görke

Nachdem am Mittwoch ein achtjähriger Junge auf dem Fahrrad von einem Lkw erfasst wurde, halten Fahrradaktivisten am Freitagnachmittag um 17.30 Uhr am Unfallort eine Mahnwache ab. Der Junge fuhr auf einem Radweg auf der Nauener Straße zur Schule, als der Lkw ihn an der Kreuzung Brunsbüttler Damm beim Rechtsabbiegen überfuhr. Nach Angaben der Polizei starb der Junge noch vor Ort. Erst am Dienstag war eine 13-Jährige Radfahrerin in Lichtenberg von einer Straßenbahn eingeklemmt worden und gestorben. Am Donnerstag fand auch für sie eine Mahnwache statt.

Mehr zum Thema

Insgesamt starben in diesem Jahr bereits fünf Radfahrer im Berliner Straßenverkehr, darunter die beiden in dieser Woche getöteten Kinder. (Tsp)

Trauernde haben am Unfallort Blumen niedergelegt.
Trauernde haben am Unfallort Blumen niedergelegt.Foto: André Görke
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

12 Kommentare

Neuester Kommentar