Treptow-Köpenick : Berliner Tiertafel erhält Gnadenfrist

Die Tiertafel sollte ihr Grundstück in Treptow eigentlich räumen, doch der Bezirk verlängerte noch einmal die Frist.

Hungrige Mäuler. Die Berliner Tiertafel hilft bedürftigen Haltern und ihren Schützlingen seit 2008.
Hungrige Mäuler. Die Berliner Tiertafel hilft bedürftigen Haltern und ihren Schützlingen seit 2008.Foto: Monique Wüstenhagen / dpa

Die von der Räumung bedrohte Tiertafel in Treptow kann vorerst weitermachen. Bis Ende 2019 könne die Tafel in ihren Räumen in der Mörickestraße in Baumschulenweg bleiben, erklärt der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, auf Facebook. Die Baracke, in der die Tiertafel seit Jahren Futterspenden für Haustiere sammelt und an bedürftige Halter ausgibt, soll einem Neubau des Bezirks für einen Kieztreff weichen. Auf dem Grundstück sollten die Bauarbeiten für den Kieztreff eigentlich im kommenden Januar beginnen, doch die Vergabe der Bauleistungen verzögert sich offenbar. Im Juli hatte es noch geheißen, die Tiertafel müsse bis Jahresende ausziehen, daraufhin startete die Leiterin eine Unterschriftensammlung.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!