Berlin : Überfallener stellt seine Räuber

AG

Erst wurde der Mann mit einer Pistole überfallen, dann setzte er sich mutig zur Wehr – und schnappte wenig später einen der Täter. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 37-jähriger Kreuzberger am Samstabend – kurz nach 21 Uhr – auf dem Heimweg von zwei Männern in der Parkanlage des ehemaligen Schlachthofes in der Storkower Straße mit einer Schusswaffe bedroht. Er wurde aufgefordert, seinen MP3-Player heraus zu geben. Anschließend flüchteten die Täter – in verschiedene Richtungen. Der 37-Jährige entschied, einen der beiden zu verfolgen und alarmierte über sein Handy die Polizei. Gemeinsam mit einem Passanten gelang es ihm, den 18-jährigen Räuber in der Richard-Ermisch-Straße festzuhalten. Auf der Flucht war der Täter gestürzt und hatte sich mehrere Finger gebrochen und eine Kopfplatzwunde erlitten. Als der Täter im Krankenhaus behandelt wurde, durchsuchten die Ermittler die Wohnung des Festgenommenen und stießen dabei auf einen 24-Jährigen, der sich als Komplize des 18-Jährigen entpuppte. Auch er wurde festgenommen. Der 18-Jährige ist nach Polizei-Angaben zuvor schon „ einschlägig in Erscheinung getreten“. Die geständigen Räuber sollten gestern einem Haftrichter vorgeführt werden. AG

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!