Umfrage : Beliebt oder unbeliebt? So steht es um Berlins Spitzenpolitiker

Neue Umfrage zur Beliebtheitstabelle: Michael Müller rutscht ab, Klaus Lederer steht am besten da.

Klaus Lederer (l-r, Die Linke), Kultursenator von Berlin, Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, und Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen), Wirtschaftssenatorin von Berlin.
Klaus Lederer (l-r, Die Linke), Kultursenator von Berlin, Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, und Ramona...Foto: dpa

Kaum ist Michael Müller umwerfend gut gelaunt und tatendurstig aus dem Sommerurlaub zurück, rutscht er in der Beliebtheitsskala weiter ab. Ob es trotz oder wegen seiner neuen Tatkraft (prominentestes Thema: Stopp von Bodenspekulation durch ausländische Investoren und rigorose Vorgaben für Vermieter) passiert ist, vermag auch die „Berliner Zeitung“ nicht zu sagen, die die Umfrage bei Forsa bestellt hat. Müller steht jetzt auf Beliebtheitsplatz 7 der 11 Senatsmitglieder. Wobei sich die Noten für niemanden verbessert haben.
Am besten steht mit +0,6 wie üblich Klaus Lederer da, gefolgt von Matthias Kollatz und Dilek Kolat. Wenn am Sonntag Abgeordnetenhauswahl wäre, könnte Lederer sich Montag als Regierender Bürgermeister fühlen, denn die Linken liegen mit 21 Prozent vorn. Die SPD rutscht mit 17 Prozent auch hinter die Grünen (18), sodass aus R2G RGR würde. Die CDU mit ihren 19 Prozent läuft mangels Partner quasi außer Konkurrenz. Das alles wäre halb so wild, wenn nicht 15 Prozent der Berliner die AfD in den Bundestag wählen würden – aber nur 12 Prozent ins Abgeordnetenhaus. Obwohl (oder weil?) sie in Berlin bisher halbwegs zivilisiert auftritt.

+++

Mehr zum Thema

Aus dem Tagesspiegel "Checkpoint" - kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/checkpoint. Und mehr aus den Berliner Bezirken lesen Sie in unseren Bezirksnewslettern "Leute" (zum Beispiel mit diesen Themen aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf). Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

25 Kommentare

Neuester Kommentar