Unfall in Berlin-Mariendorf : Motorradfahrer tödlich verletzt

Bei einem Unfall in Mariendorf hat ein Auto einen Motorradfahrer erfasst. Dieser erlitt tödliche Verletzungen. Die Autofahrerin hat die Vorfahrt missachtet.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).
Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).Foto: dpa

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 6.20 Uhr an der Kreuzung Rathausstraße/Prühßstraße in Mariendorf. Ein Auto stieß dort mit einem Motorradfahrer zusammen. Nach bisherigen Ermittlungen erfasste eine 25-jährige Autofahrerin, die auf der Prühßstraße Richtung Ringstraße unterwegs war, an der Rathausstraße das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Motorrad. Der 19-jährige Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Die Autofahrerin und ihre 54 Jahre alte Beifahrerin erlitten einen Schock und kamen zu stationären Behandlungen in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Die Kreuzung ist wegen der Ermittlungs- und Aufräumarbeiten bis in den Nachmittag gesperrt; der Verkehr muss die Unfallstelle umfahren.

Mehr zum Thema

In diesem Jahr hat es bereits zwei Verkehrstote gegeben. Eine Radfahrerin und ein Fußgänger wurden bei Unfällen in Kreuzberg getötet. Die Radfahrerin war am Mittwoch vergangener Woche von einem abbiegenden Lastwagen am Kottbusser Tor erfasst.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!