Unfallflucht in Kreuzberg : Clan-Mitglied liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Am Freitag hat ein Auto in Kreuzberg mehrere rote Ampeln überfahren, die Insassen flüchteten. Im Innenraum fand die Polizei Ungewöhnliches.

Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.Foto: Friso Gentsch/d

Am Freitagabend kam es in Kreuzberg nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei zu einem Unfall. An der Ecke Graefestraße und Planufer soll der silberne Skoda gegen ein geparktes Fahrzeug geschleudert sein - die vier Insassen flohen aus dem Wagen und konnten entkommen. Zuerst hatte die „Morgenpost“ darüber berichtet.

Nach Tagesspiegel-Informationen soll sich Bilal R., polizeibekanntes Mitglied der Clan-Familie R., im Auto befunden haben. Im Wagen sollen die Polizisten Kontoauszüge und persönliche Dokumente von R. gefunden haben. Außerdem in dem Skoda: Sturmhauben, Cuttermesser, Sim-Karten und mehrere Handys.

Wie die „Morgenpost“ berichtet, hatte die Flucht bereits um kurz vor 22 Uhr in Neukölln begonnen. Dort soll ein Skoda Fabia Kombi aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen vor den Augen einer Polizeistreife mehrfach bei Rot über Ampeln gefahren sein. Auf Stoppsignale der Polizei sowie Blaulicht und Martinshorn reagierten die Insassen des Wagen nicht.

Am Planufer soll der Wagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entlang gerast sein. An der Ecke zur Graefestraße passierte dann der Unfall: Vier Männer flüchteten daraufhin zu Fuß. Ein Richter ordnete einen Durchsuchungsbeschluss für den Wagen an.

Die Polizei entdeckte im Inneren des Skoda die verdächtigen Gegenstände. Außerdem die in Deutschland verbotenen sogenannten „Polenböller“. Warum die Männer vor der Polizei flohen und wofür sie die verdächtigen Gegenstände benötigten, ist bislang unklar. Der Lagedienst der Polizei bestätigte am Sonnabend nur, dass am Freitagabend ein Unfall stattgefunden habe. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!