Unfallflucht und ohne Fahrerlaubnis : Prozess gegen 22-Jährigen startet am Mittwoch

Ein 22-Jähriger muss sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht in Tiergarten verantworten. Der Mann soll nach einem Autounfall geflohen sein.

Im Oktober 2018 soll der 22-Jährige mit seinem PKW einen Unfall gebaut haben.
Im Oktober 2018 soll der 22-Jährige mit seinem PKW einen Unfall gebaut haben.Foto: dpa

Weil er mit seinem Fahrzeug einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht und anschließend geflohen sein soll, muss sich ein 22-Jähriger am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Er soll im Oktober 2018 im Stadtteil Spandau bei einer nächtlichen Fahrt wegen fahrerischen Unvermögens von der Straße abgekommen und gegen einen Lichtmast geprallt sein.

Dieser sei durch die Wucht des Zusammenstoßes aus der Verankerung gerissen und meterweit auf die Fahrbahn geschleudert worden. Umherfliegende Trümmerteile hätten ein Wartehäuschen und einen Baum beschädigt. Dem Angeklagten wird auch Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Last gelegt. (dpa/Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar