Berlin : Urteil im Bankenprozess am 21. März

-

Knapp 20 Monate nach Beginn des so genannten Bankenprozesses wird das Landgericht Berlin am 21. März das Urteil verkünden. Das teilte der Vorsitzende Richter Josef Hoch am Montag nach den Schlussvorträgen der Angeklagten mit. Wegen einer Kreditvergabe über 235 Millionen Euro an die Immobilienfirma Aubis in den Jahren 1996/97 müssen sich seit Juli 2005 neben dem ehemaligen Vorstandschef der Berlin Hyp und ExCDU-Fraktionschef Klaus Landowsky zwölf weitere Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der Berliner Bankgesellschaft wegen Untreue im besonders schweren Fall vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft hatte im Dezember für Landowsky wegen Untreue drei Jahre Haft gefordert. Für die Mitangeklagten wurden bis zu vier Jahre Haft beantragt. Landowskys Anwalt sowie weitere Verteidiger hatten auf Freispruch plädiert. Landowsky hatte betont, stets sein „Bestes für die Bank und die Stadt“ getan zu haben.Auch die Mitangeklagten hatten ihre Unschuld beteuert. ddp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!