Verbotenes Autorennen : Junge Männer rasen durch Kreuzberg und Tempelhof

Drei junge Männer sind am Montagabend durch Kreuzberg und Tempelhof gerast. Die Polizei stoppte das verbotene Autorennen.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Weit überhöhtes Tempo, riskante Fahrweise, laut aufheulende Motoren: Drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 21 Jahren starteten am Montag in Kreuzberg mit ihren drei Wagen - einem VW, Mercedes und Seat - zu einem verbotenen Autorennen. Dabei brachten sie andere Verkehrsteilnehmer mehrfach in Gefahr, indem sie beispielsweise ohne Blinken die Fahrstreifen wechselten. Einer Polizeistreife fiel das Trio gegen 21 Uhr in der Kreuzberger Franz-Klühs-Straße auf. Die Beamten verfolgten die Raser und stoppten diese an einer roten Ampel am Tempelhofer Damm. Die Führerscheine und Wagen der Drei wurden beschlagnahmt. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar