Verkehr in Berlin : Elsenbrücke wird bis Ende Oktober untersucht

Noch ist unklar, wie der Riss in der Brücke entstand. Untersuchungen sollen Aufschluss geben - und noch sechs Wochen dauern.

Johanna Pauline Faust
In sechs Wochen sollen die Untersuchungen abgeschlossen sein.
In sechs Wochen sollen die Untersuchungen abgeschlossen sein.Foto: Paul Zinken/dpa

Was den Riss in der Elsenbrücke verursachte, ist erstmal weiterhin unklar. In etwa sechs Wochen sollen die Untersuchungen abgeschlossen sein, teilt die Senatsverwaltung für Verkehr mit. Ein Abriss der betroffenen Brückenhälfte ist noch nicht auszuschließen. Nach Tagesspiegel-Informationen soll der Riss mindestens 15 Meter lang und bis zu 14 Zentimeter tief sein.

„Der Riss ist mindestens so lang“, so die Senatsverwaltung. Seit seiner Entdeckung am 30. August habe er sich aber nicht vergrößert, heißt es weiter. Der Riss verläuft im Beton, nur wenige Zentimeter von wichtigen Stahlelementen entfernt. Diese wurden untersucht, sollen aber unbeschädigt sein. Nun werden alle Haupttrage-Elemente durchleuchtet. Die beschädigte Teilbrücke ist für Autos gesperrt. Der Verkehr rollt in beide Richtungen auf der baulich getrennten Westhälfte.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar