Verkehr in Berlin : Keine Züge auf U 1 und U 3 in Kreuzberg

Aufgrund von Bauarbeiten ruht bis zum 18. November der U-Bahnverkehr zwischen dem Halleschen und dem Schlesischen Tor. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtet.

Bis zum 18. November ruht der U-Bahnverkehr zwischen dem Halleschen und dem Schlesischen Tor.
Bis zum 18. November ruht der U-Bahnverkehr zwischen dem Halleschen und dem Schlesischen Tor.Foto: imago/Stefan Zeitz

Kreuzberger Bauarbeiten sind lang: Von sofort an bis zum 18. November ruht der U-Bahnverkehr zwischen dem Halleschen und dem Schlesischen Tor. Ursache ist die Sanierung des rund 100 Jahre alten Hochbahnviadukts, die bereits seit dem Jahr 2005 läuft und immer wieder monatelangen Sperrungen zur Folge hatte.

Betroffen sind die U-Bahnlinien 1 und 3. Während zwischen dem Schlesischen Tor und dem Bahnhof Warschauer Straße ein Zug im Zehn-Minuten-Takt pendelt, fahren entlang der gesperrten Strecke Busse im Ersatzverkehr. Bei einer ähnlichen Aktion im vorigen Jahr standen die allerdings zunächst im Stau. Laut BVG wurden aber zusätzliche Busspuren eingerichtet. Allerdings empfiehlt sie, am besten gleich Ausweichrouten mit der U6, U8 oder der S-Bahn zu suchen.

Neue Gleisanlagen und Sanierungsarbeiten

Während der Sperrpause erneuern Bautrupps etwa 500 Meter Gleisanlagen, Weichen am Kottbusser Tor und Stromschienen; am Görlitzer Bahnhof laufen Sanierungsarbeiten. Wäre die insgesamt 4,8 Kilometer lange Hochbahnstrecke in einen Rutsch repariert worden, so hätte sie laut BVG für drei Jahre voll gesperrt werden müssen. Fahrgäste können sich deshalb schon mal auf weitere Bauetappen im Jahr 2019 einrichten.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben