Verkehr in Berlin : Langer Messzeitraum vor Tempo 30

Führt Tempo 30 auf Hauptstraßen zu einem Rückgang der Schadstoffe? Die Abteilung Verkehr bei der Senatsverkehrsverwaltung führt Messungen durch, bevor das Tempolimit durchgesetzt wird.

Führt Tempo 30 zu gesünderer Luft?
Führt Tempo 30 zu gesünderer Luft?Foto Markus Führer/dpa

Auch der Neue an der Spitze will nicht viel verändern. Seit 1. September leitet Hartmut Reupke die Abteilung Verkehr bei der Senatsverkehrsverwaltung. Er war zuvor 31 Jahre bei der BVG in verschiedenen Funktionen beschäftigt. Unter anderem organisierte er den Verkehr bei Großveranstaltungen.

Großes steht ihm auch jetzt bevor. So muss er die Vorgaben von Senatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) umsetzen, auf fünf Hauptstraßen zu prüfen, ob Tempo 30 dort zu einem Rückgang beim Ausstoß von gesundheitsschädigenden Stickoxiden führt. Die erforderlichen Messungen seien zuverlässig, sagte Reupke jetzt auf einer Veranstaltung beim Auto Club Europa (ACE).

Tempo 30 auf 13 Hauptstraßen?

Ein Teilnehmer hatte moniert, die Werte seien im Sommer und Winter unterschiedlich und deshalb vor einer endgültigen Einführung des Tempolimits eine Messung über mindestens ein Jahr gefordert. Hartmut Reupke sagte, man werde über einen langen Zeitraum messen. Im Übrigen sei es über inzwischen verfeinerte Modellrechnungen möglich, zu einem realistischen Ergebnis zu kommen, was auch das Umweltbundesamt bestätigte. Bisherige Messungen hätten in der Praxis gezeigt, dass es beim Ausstoß kaum jahreszeitliche Unterschiede gebe, sagte ein Sprecher. Im Winter werde mehr NO2 direkt ausgestoßen, im Sommer gebe es eine höhere Reaktion mit dem vorhandenen NO. Nach Studien des Umweltbundesamtes führt Tempo 30 zu einem Rückgang der Schadstoffe; Gutachten des ADAC haben das dagegen nicht bestätigt.

Nun macht der Senat den Praxistest. Zunächst ermittelt man, wie berichtet, wie der Verkehr bei Tempo 50 fließt. Ist er sehr unregelmäßig, was zum Ausstoß von mehr Schadstoffen führt, soll auf den fünf Modellstraßen Tempo 30 gelten. Auch dann wird der Verkehrsfluss gemessen und der Schadstoffanteil ermittelt und verglichen.

Mehr zum Thema

Sollte sich dann zeigen, dass die Luft gesünder wird, könnte es auf 13 weiteren Hauptstraßen-Abschnitten Tempo 30 geben, sagte Reupke.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!