Vermisster Schüler : 16-Jähriger aus Berlin wieder aufgetaucht

Seine Eltern hatten ihn in ganz Berlin mit Plakaten gesucht. Jetzt ist der 16-jährige Laurin wieder aufgetaucht.

Das Plakat, das die Eltern in ganz Berlin aufgehängt hatten.
Das Plakat, das die Eltern in ganz Berlin aufgehängt hatten.Foto: Tsp

Aufatmen für die Eltern von Laurin S.: Nachdem sie ihren Sohn am 12. Juni als vermisst gemeldet hatten, gab der 16-Jährige laut "B.Z." am Sonntagabend ein Lebenszeichen. Demnach geht es dem Jungen gut.

Der Vater hatte seinen Sohn zuletzt am Morgen des 12. Juni gesehen, an dem Laurin zu einem Praktikumstag nach Potsdam aufgebrochen war. Dort tauchte er jedoch nicht auf. Nach dem Verschwinden des 16-Jährigen suchten seine Eltern mit zahlreichen Plakaten in ganz Berlin nach ihm und stellten eine offizielle Vermisstenanzeige. Hinweise darauf, dass eine mögliche Eigengefährdung vorliege oder der Junge Opfer einer Straftat geworden sein könnte, gebe es aber nicht, hieß es.

Laut "Berliner Zeitung" wurden im Jahr 2017 in Berlin 5986 Minderjährige als vermisst gemeldet, 95 Prozent der Fälle konnten aufgeklärt werden. Die Polizei hat erst am Wochenende fünf vermisste Kinder bei Kontrollen an Berliner Bahnhöfen aufgegriffen. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!