Was für Familien jetzt wieder geöffnet ist : Tiere, Museen und Kletterparks

Nach den Spielplätzen, Zoo und Tierpark öffnen auch andere Freizeiteinrichtungen in Berlin und Brandenburg für Besucher.

Am Wochenende starten viele Kletterparks in Berlin und Umgebung in ihre Saison.
Am Wochenende starten viele Kletterparks in Berlin und Umgebung in ihre Saison.Foto: Manfred Thomas

Nach dem Lockdown erweitert sich langsam die Liste für familiäre Freizeitaktivitäten. Zoo und Tierpark hatten als Erstes wieder geöffnet und auch im Botanischen Garten kann man zumindest auf dem Freigelände wieder spazieren gehen. Die Gewächshäuser bleiben allerdings weiter zu. Für alle Einrichtungen gilt gleichermaßen: Vorher muss online ein Ticket mit Zeitfenster gekauft werden. Hygieneregeln sind einzuhalten.

Seit Mittwoch sind außerdem vier der Staatlichen Museen wieder geöffnet, das Alte Museum, die Alte Nationalgalerie, das Pergamonmuseum und die Gemäldegalerie. Besucher müssen auch hier ein Zeitfenster (unter www.smb.museum/tickets) buchen. Das Spionagemuseum in Mitte ist ebenfalls wieder geöffnet.

Wem der Lesestoff ausgegangen ist, kann seit Montag wieder Bücher aus den Stadtbibliotheken leihen. Es empfiehlt sich, diese vorher online zu reservieren (unter www.voebb.de), um Warteschlangen zu vermeiden. Öffnungszeiten und Hygieneregeln finden sich auf den Internetseiten der Bezirksbibliotheken.

Mehr zum Thema

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken, unter anderem über die aktuellen Entwicklungen in der Coronavirus-Pandemie. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]


Ab dem Wochenende öffnen auch verschiedene Freizeitparks in Berlin und Brandenburg wieder. So starten der Waldhochseilgarten Jungfernheide, der Kletterwald Wuhlheide und die verschiedenen Standorte des Climp Up!-Kletterwald verspätet in ihre Saison.

In Beelitz öffnet der Barfußpark auf dem Gelände der Heilstätten. Dort kann außerdem der Baumkronenpfad besucht werden. Der Zoo in Eberswalde empfängt seit Kurzem ebenfalls wieder Besucher sowie der Spargelhof Klaistow und Karls-Erlebnisdorf bei Elstal. Der Freizeitpark Germendorf in Oraniendorf, der über mehrere Tiergehege und Streichelzoo verfügt, hat bereits seit Mitte April wieder geöffnet.

Überall gelten die Abstandsregeln. Informationen und Anmelderegelungen finden sich auf den jeweiligen Webseiten. Um Reservierungen wird in der Regel gebeten. So soll verhindert werden, dass es zu einem allzu starken Besucherandrang kommt.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!