Wasser marsch : Wasserbetriebe kümmern sich um Berlins Brunnen

Zeit für erste Frühlingsgefühle. Ab Ostern sollen Berlins Brunnen in acht Bezirken wieder sprudeln - sie gehen in die Verantwortung der Wasserbetriebe über.

Plätschern macht Laune - hier am Brunnen auf dem Steglitzer Herman-Ehlers-Platz.
Plätschern macht Laune - hier am Brunnen auf dem Steglitzer Herman-Ehlers-Platz.Foto: Mike Wolff

Die Berliner Wasserbetriebe übernehmen in diesem Jahr die Pflege und den Betrieb von fast 150 Zier- und Tiefbrunnen, Fontänen, Wasserfällen und Planschen in acht Bezirken. „Schrittweise kommen bis 2028 weitere rund 125 Brunnen aus den anderen Bezirken dazu“, teilten die Wasserbetriebe mit. Der Vertrag wurde am Mittwoch zwischen dem Land und den Wasserbetrieben geschlossen. Bislang hatten zumeist private Werbefirmen das sprudelnde Vergnügen in der Stadt gesichert, sie bekamen dafür Werbeflächen. Die Brunnensaison beginnt auch in diesem Jahr zu Ostern.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!