Update

Werbegag : BVG-Sneaker versteigert - schon jetzt 1400 Euro für den guten Zweck

Der BVG-Sneaker-Hype geht in eine letzte Runde. Für den guten Zweck versteigert die BVG ihren Schuh mit integrierter Jahreskarte auf Ebay.

Carolina Schwarz
Sieht eigentlich wie ein normaler Turnschuh aus, ist aber heißbegehrt.
Sieht eigentlich wie ein normaler Turnschuh aus, ist aber heißbegehrt.Foto: dpa

Die Versteigerung für den guten Zweck dauert noch an, Sonntag soll Schluss sein, aber die Gebote sind jetzt schon sehr hoch. Für die letzten zwei Paar BVG-Sneaker wurden am Freitagmorgen, kurz nach 7 Uhr, bereits bis zu 1420 Euro geboten. Die Auktion endet am Sonntag.

Die Sammlerstücke, zum Originalpreis von 180 Euro, im Design der U-Bahnsitze waren wie berichtet schnell ausverkauft. Seit Donnerstagabend gibt es noch mal die Chance für alle, die leer ausgegangen sind. Genauer gesagt: zwei Mal. Denn in Schuhgröße 44 sowie 41 1/3 werden die Schuhe nun noch einmal bei Ebay von der BVG versteigert. Mit einem Anfangsangebot von 1 Euro können die Schuhfans noch bis zum frühen Abend des kommenden Sonntags mit bieten. Bereits am Donnerstagabend lag das höchste Gebot für den größeren Schuh bei über 1000 Euro. Am Freitag lag das Angebot bei 1420 Euro (Schuhgröße 41) bzw 1105 Euro (Schuhgröße 44). Den Erlös möchte die BVG komplett der Berliner Kältehilfe spenden.

250 Paar Schuhe, Polizeischutz vor dem Laden

Wie berichtet wurden am Dienstag, den 16. Januar, bei der Werbeaktion in zwei Geschäften mit einer limitierten Auflage von 500 Stück Adidas-Sneaker verkauft. Besonders: In der Lasche war ein BVG-Jahresticket eingenäht. Wer also ein glücklicher Besitzer der Sneaker ist, kann bis Ende 2018 in allen U-Bahnen und Bussen kostenfrei fahren. Das Ticket gilt allerdings nur, wenn die Schuhe getragen werden.

Das Ganze wurde zu einem großen Spektakel: Tagelang campierten Sneaker-Fans vor den Geschäften in Kreuzberg und Mitte. Letztendlich musste der Verkauf unter Polizeischutz stattfinden.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben