Zehlendorf, Friedrichsfelde, Köpenick : Unfälle in der Stadt - mehrere Verletzte

Ein Mädchen wird von einem Lkw erfasst, ein Auto biegt bei Rot ab und verletzt einen jungen Mann, ein Sturzbetrunkener torkelt auf die Straße. Ein Überblick.

Rettungskräfte in Berlin (Symbolbild).
Rettungskräfte in Berlin (Symbolbild).Foto: picture-alliance/ ZB

Bilanz am Freitagmorgen aus dem Polizeipräsidium am Flughafen Berlin-Tempelhof. Bei Verkehrsunfällen sind in den vergangenen Stunden mehrere Menschen verletzt worden. Ein Überblick.

Kurz vor 18 Uhr, Zehlendorf - Kind angefahren

Ein Kind wurde bei einem Verkehrsunfall in Zehlendorf schwer verletzt. Nach den Angaben der Polizei und laut Zeugenaussagen überquerte gegen 17.50 Uhr eine 39-jährige Frau mit ihrer vierjährigen Tochter und einem weiteren Kind auf dem Arm die Fahrbahn des Teltower Damms. Dabei wurde das kleine Mädchen von einem Pkw erfasst. Die 44-jährige Autofahrerin war auf dem Teltower Damm in Richtung S-Bahnhof Zehlendorf unterwegs. Die Vierjährige kam mit einem offenen Beinbruch in ein Krankenhaus.

19 Uhr, Friedrichsfelde - Fußgänger erfasst

Eine Autofahrerin hat am Donnerstagabend in Friedrichsfelde einen Fußgänger beim Abbiegen erfasst. Nach den Angaben der Berliner Polizei und laut Zeugenaussagen soll die Fußgängerampel gerade auf Rot gesprungen sein, als eine Autofahrerin an der Kreuzung Alfred-Kowalke-Straße/Am Tierpark nach rechts abbog. Der 29-jährige Mann, der die Fußgängerfurt überquerte, wurde dabei erfasst und schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus, die 43-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

20 Uhr, Köpenick - Betrunkener erfasst

Ein Betrunkener - er hatte drei Promille im Blut - wurde am Abend auf der Müggelheimer Straße erfasst, als er die Fahrbahn überqueren wollte. Ein Autofahrer (48) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Mann (56). Der Fußgänger kam ins Krankenhaus. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!