• „Zeugnisse der Berliner Stadtgeschichte“: 24 Litfaßsäulen in Berlin unter Denkmalschutz

„Zeugnisse der Berliner Stadtgeschichte“ : 24 Litfaßsäulen in Berlin unter Denkmalschutz

Über 2500 Litfaßsäulen gibt es in Berlin – 24 von ihnen werden nun unter Denkmalschutz gestellt. Der neue Betreiber will zudem 1500 neue Säulen aufstellen.

Der bisherige Betreiber, die Wall AG, baut die meisten Säulen in Berlin ab.
Der bisherige Betreiber, die Wall AG, baut die meisten Säulen in Berlin ab.Foto: picture alliance / dpa

Von den 2548 Litfaßsäulen in Berlin werden nur 24 unter Denkmalschutz gestellt. Sie sollen als „Zeugnisse der Berliner Stadtgeschichte“ erhalten bleiben, teilte Landeskonservator Christoph Rauhut am Montag mit. Grund für die Prüfung ist eine Neuausschreibung für die Säulen. Der bisherige Betreiber, die  Wall AG, baut die meisten Säulen ab. Der neue Betreiber will nur 1500 neue Säulen aufstellen.

Die nun unter Denkmalsschutz gestellten Litfaßsäulen stehen Charlottenburg-Wilmersdorf (6), Kreuzberg-Friedrichshain (5), Mitte (4), Pankow (3), Reinickendorf (3), Steglitz-Zehlendorf (2) und Treptow-Köpenick (1). Es gebe noch vereinzelt Blechsäulen vom Anfang des Jahrhunderts, die älteste der denkmalgeschützten Litfaßsäulen ist vermutlich die am Hackeschen Markt von 1900. Die jüngste sei 1987 erbaut und stehe als historisierender Nachbau im Nikolaiviertel.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!