Zwischenfall in Neukölln : Homophobe und rassistische Beleidigung

Zwei Männer haben am Montagnachmittag in Neukölln drei andere Menschen homophob und rassistische beleidigt. Der Staatsschutz ermittelt

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Arm in Arm waren am Montagnachmittag zwei Frauen in Neukölln unterwegs, als sie plötzlich von zwei Männern beschimpft wurden. Schauplatz war laut Mitteilung der Polizei von Dienstag die Weichselstraße. Die Frauen (37 und 41 Jahre alt) passierten gerade einen Laden, als die Männer heraustraten. Einer beleidigte die Frauen homophob, der andere gleichzeitig einen Verkäufer im Geschäft, so die Polizei. Anschließend stiegen sie auf Fahrräder und radelten unerkannt in Richtung Sonnenallee. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!