Corona als Fingertipp : Die Emojis zur Krise

Wenn es schon jetzt so etwas wie Gewinner der Covid-19-Krise gibt, dann sind es zwei Emojis: die grüne Mikrobe und der Smiley mit Gesichtsmaske.

Aktuell wie nie: die Emojis mit den Kürzeln U+1F9A0 und U+1F637.
Aktuell wie nie: die Emojis mit den Kürzeln U+1F9A0 und U+1F637.Illustration: Hilka Dirks

Jede Zeit hat ihre Zeichen, ihre Wort und Begrifflichkeiten – und wenn es schon jetzt so etwas wie Gewinner der Corona-Krise gibt, dann sind es die Emojis mit den Kürzeln U+1F9A0 und U+1F637 – die grüne Mikrobe und der Smiley mit der medizinischen Maske.

Keines der beiden ist explizit für diese Krise gemacht worden, beide fristeten bis dato ein Schattendasein. Beide Emojis aber sind wie für diese Krise gemacht.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Schon Anfang März haben die Autor*innen der Emojipedia.org in einer Studie mit über 40.000 Tweets herausgefunden, dass 42,09 Prozent aller Tweets zu den Stichworten Corona, Covid-19 oder Coronavirus mit der grünen Mikrobe verziert wurden. Und nochmals 35,82 Prozent der Tweets mit dem maskierten Smiley. Und das aus nachvollziehbaren Gründen.

Das giftgrüne, stachlige U+1F9A0 sieht nämlich tatsächlich ziemlich exakt so aus, wie SARS-CoV-2 auch unter dem Mikroskop aussieht: elliptisch, mit vielen kleinen Ärmchen rundherum.

Einerseits.

Winzig und global

Andererseits ähnelt das leicht dreidimensional dargestellte Emoji so punktgenau Alienfiguren aus retro-futuristischen Comics, dass es beinahe dialektisch zu verstehen ist: In diesem kleinen grünen Cartoon-Symbol spiegelt sich die Verbindung aus beinahe kindischer Aufgeregtheit inmitten des Ausnahmezustandes und der realen Angst, der realen Krankheit, dem realen Tod.

Dazu verkörpert das Emoji gleichzeitig die Winzigkeit des Virus und die gigantischen globalen Auswirkungen der Pandemie und der anschwellenden Krise. Das kreisrunde, knallgelbe Emoji U+1F637, das in vielen Programmen auch durch die Buchstabenfolge :mask: aufzurufen ist, ist das menschliche wie medizinische Gegenstück zum Virussymbol.

Zum Einen versinnbildlicht es, dass der Mensch sich und andere durchaus schützen kann, mit zumutbaren Einschränkungen. Zum Anderen ist das Gesicht mit der Maske auch Ausdruck einer derzeit ja tatsächlich oft anzutreffenden Haltung: Das bin immer noch ich, das lachende Emoji! Das Leben geht weiter! Nur eben jetzt mit Maske.