Emily Hartridge ist tot : Britische Youtuberin stirbt bei Unfall mit E-Tretroller

Die Lifestyle-Bloggerin Emily Hartridge ist tot. Sie verunglückte mit einem E-Scooter in einem Londoner Kreisverkehr .

In Großbritannien sind sogenannte E-Scooter nicht für den Straßenverkehr zugelassen.
In Großbritannien sind sogenannte E-Scooter nicht für den Straßenverkehr zugelassen.Foto: Paul Hanna/Reuters

Die britische Youtuberin Emily Hartridge ist bei einem Unfall mit einem E-Tretroller gestorben. Das berichtete der „Guardian“ und andere britische Medien am Sonntag. Es ist das erste Mal, dass ein Mensch in Großbritannien mit einem solchen Gefährt ums Leben kommt.

Scotland Yard hatte bereits am Freitag über den Unfall berichtet, den Namen der Frau auf Wunsch der Angehörigen aber nicht genannt. Die 35-Jährige wurde demnach in einem Kreisverkehr im Londoner Bezirk Battersea von einem Lastwagen erfasst.

Am Samstag war auf Hartridges Instagram-Account eine Nachricht erschienen, wonach die Youtuberin am Freitag bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Eine Bestätigung, dass sie mit einem E-Tretroller unterwegs war, gab es darin jedoch nicht.

In Großbritannien sind sogenannte E-Scooter nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Legal dürfen sie bislang nur auf privatem Gelände genutzt werden. Trotzdem sind sie immer häufiger im Straßenbild zu sehen.

In Deutschland sind die Gefährte seit einigen Wochen zugelassen. Es gab allein in Berlin mehrere Unfälle. (dpa)

49 Kommentare

Neuester Kommentar