"Abendschau" im RBB : Cathrin Böhme hört als Moderatorin auf

Seit 1997 moderiert Cathrin Böhme die "Abendschau". Am 2. September ist Finale - Böhme bekommt neue Aufgaben hinter der Kamera.

Cathrin Böhme wechselt hinter die Kamera bei der "Abendschau"
Cathrin Böhme wechselt hinter die Kamera bei der "Abendschau"Foto: RBB/Oliver Kröning

Cathrin Böhme wechselt die Seiten. Am 2. September wird sie die "Abendschau" des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) zum letzten Mal moderieren. Laut Sendermitteilung arbeitet die Journalistin dann nicht mehr vor, sondern hinter der Kamera für die wichtigste Nachrichtensendung der Hauptstadt. Ihr Abschied wird am 2. September sein, einen Tag nach der Jubiläumssendung zum 60. Geburtstag der "Abendschau", die sie auch moderieren wird.

Böhme sagte: "Die ,Abendschau' wird 60. Was für ein Jubiläum! Für mich zugleich, nach reiflicher Überlegung, der beste Zeitpunkt, den Staffelstab zu übergeben. Mehr als zwei Jahrzehnte lang habe ich die 'Abendschau' gelebt und geliebt." Das werde auch weiter so bleiben. Nur nicht mehr vor der Kamera. Sie wechsle die Position, verabschiede sich von der Moderation. "Ich freue mich, dass ich künftig mit neuen Aufgaben für die 'Abendschau' und die Zuschauerinnen und Zuschauer im Einsatz sein werde", sagte die Journalistin. Die tägliche Moderation der "Abendschau" teilen sich dann Eva-Maria Lemke und Sascha Hingst.

Intendantin lobt und preist

RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein sagte, "Cathrin Böhme prägt die 'Abendschau' wie keine andere Moderatorin. Sie ist beim Publikum so geschätzt, weil sie die Themen der Stadt klar und mit Sympathie für die Menschen auf den Punkt bringt." Intendantin Patricia Schlesinger legte noch eine Schippe drauf: "Wir danken Cathrin Böhme für über 20 Jahre Neugier und Leidenschaft für Geschichten aus Berlin und der Welt. Dass ihre ausgezeichneten journalistischen Fähigkeiten der 'Abendschau' erhalten bleiben, ist ein großer Gewinn - auch für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer."

Die gebürtige Berlinerin Cathrin Böhme, geboren 1964, studierte in Leipzig Journalismus und absolvierte vor dem Studium ein Volontariat beim DDR-Fernsehen. Später wurde sie Programm-Moderatorin und Redakteurin beim DFF 2. Von 1990 bis 1991 arbeitete sie als Chefmoderatorin im neu gegründeten Landessender Brandenburg, dem Vorläufer des ORB. Dort moderierte sie die Sendung "LSB aktuell". Von 1991 bis 1992 arbeitete sie im News Burda Verlag als Redakteurin und wechselte anschließend zum RTL Frühstücksfernsehen. 1995 kam Cathrin Böhme zum SFB und arbeitet seit der Fusion von SFB und ORB zum RBB bei der Zweiländeranstalt. Erst moderierte die "Spät Abendschau", seit 1997 ist sie Gesicht und Stimme der Hauptausgabe der "Abendschau".

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!