Bundesliga im Fernsehen : Diskussion über kostenfreie Live-Übertragungen der Geisterspiele

Fußball live gratis? Hinter den Kulissen wird über kostenfreie TV-Übertragungen bei möglichen Geisterspielen der Fußball-Bundesliga diskutiert.

Ein Kameramann des Senders Sky sitzt an seinem Arbeitsplatz im Stadion.
Ein Kameramann des Senders Sky sitzt an seinem Arbeitsplatz im Stadion.Foto: picture alliance / dpa

Eine Entscheidung dazu ist aber noch nicht gefallen. Sky erklärte dazu am Montag auf dpa-Anfrage: „Zu sämtlichen Themen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind wir kontinuierlich in engem Austausch und in Abstimmung mit unserem langjährigen Partner DFL.“ Die Deutsche Fußball Liga war zu dem Thema zunächst nicht zu erreichen.

Der "Rheinischen" Post gegenüber äußerte sich Sky deutlicher. Der Sender habe nicht vor, Spiele aus der Bundesliga freizugeben, weil sie wegen des Coronavirus eventuell unter Ausschluss der Zuschauer stattfinden müssen. Aktuell droht dieses Szenario beispielsweise dem Ruhrpott-Derby Dortmund – Schalke am kommenden Samstag.

„Das geben die Verträge in dieser Form nicht her“, sagte ein Sendersprecher auf Anfrage der Düsseldorfer Zeitung am Montag.

Auf Nachfrage des Tagesspiegel ließ Sky wissen, grundsätzlich äußere man sich zu diesem Thema nicht. "Dennoch sind wir naturgemäß zu den Themen im Zusammenhang mit dem Coronavirus kontinuierlich in engem Austausch und in Abstimmung mit unserem langjährigen Partner DFL."

In den Verträgen mit der DFL ist festgehalten, dass Sky zwei Partien pro Saison unverschlüsselt ausstrahlen oder die Rechte an einen Partner wie zum Beispiel ARD und ZDF weitergeben darf.

Der Pay-TV-Sender überträgt für seine Kunden die Partien am Samstag und Sonntag. Beim ebenfalls kostenpflichtigen Streamingdienst Dazn, der die Begegnung Fortuna Düsseldorf gegen SC Paderborn 07 am Freitag live zeigt, wird im Laufe des Montags beraten.

Die DFL stellt sich wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf Geisterspiele am nächsten Bundesliga-Wochenende ein. „Wir würden am liebsten schon nächsten Spieltag mit Zuschauern spielen. Das ist aber leider nicht realistisch“, hatte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert am Montag bei „Bild live“ gesagt. Er schloss aber eine Komplett-Absage des kommenden Spieltags aus. dpa/meh

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!