Dritte Staffel von "The Man in the High Castle" : Hakenkreuze zu Peace-Symbolen

In der dritten Staffel von "The Man in the High Castle" stehen die Zeichen auf Widerstand. Das Startdatum für die Amazon-Serie steht jetzt fest.

Peace-Zeichen statt Hakenkreuz. Amazon bewirbt die dritte Staffel von "The Man in the High Castle".
Peace-Zeichen statt Hakenkreuz. Amazon bewirbt die dritte Staffel von "The Man in the High Castle".Foto: Amazon Prime

Fans der Amazon-Prime-Serie "The Man in the High Castle" können sich in ihrem Kalender den 5. Oktober rot ankreuzen. An diesem Tag startet die dritte Staffel der erfolgreichen TV-Serie (sie erhielt unter anderem einen Emmy), dessen Idee auf dem Roman "Das Orakel vom Berge" von Philip K. Dick basiert. Der Science-Fiction-Autor beschreibt darin die Ereignisse nach einem alternativen Ausgang des Zweiten Weltkriegs, bei dem Nazi-Deutschland und das kaiserliche Japan den Sieg über die Alliierten davon getragen und nun die USA unter sich aufgeteilt haben. Die ersten beiden Staffeln gehörten zu den erfolgreichsten Produktionen der Amazon-Studios.

Große Teile des Personals der Amazon-Serie sind wieder dabei: Juliana Crain (Alexa Davalos) hat sich in der Neutralen Zone in Sicherheit gebracht. Weil ihre Zukunft eng von der von Tagomi (Cary-Hiroyuki Tagawa) abhängt, arbeitet sie mit dem Handelsminister zusammen, um das Geheimnis der letzten verbliebenen Filme zu lüften. Die neue Staffel steht im Zeichen des Widerstands, wie der Titel "Resistance Rises", aber vor allem auch das Bild mit der zu einem Peace-Zeichen umgearbeiteten Hakenkreuz-Flagge zeigt. Der jetzt veröffentlichte Trailer lässt allerdings mit seinen vielen Schlachtschiffen, Kampfflugzeuge mit Ziel New York und Atombomben-Pilzen über dem Monument Valley ebenso vermuten, dass sich die Situation in der neuen Staffel noch weiter zuspitzt. Unterdessen kehrt Joe Blake (Luke Kleintank) aus Berlin zurück und wird nach San Francisco geschickt, wo er und Juliana aufeinandertreffen – und es zu einer Wende in ihrer Beziehung kommt.

Neu dabei: FBI-Chef J. Edgar Hoover

Obergruppenführer John Smith (Rufus Sewell) wird von der nationalsozialistischen High Society gefeiert. Doch Reichsmarschall Lincoln Rockwell und J. Edgar Hoover verschwören sich gegen ihn und schwächen seine politische Macht. Smith Ehefrau Helen (Chelah Horsdal) ergreift drastische Maßnahmen, um ihre Familie zu schützen, während sie mit den Folgen von Thomas Tod zu kämpfen hat. Und Smith erfährt von einem schockierenden neuen Nazi-Programm, das persönliche und globale Auswirkungen hat...

Auf Produzentenseite neue dabei ist als Showrunner und Executive Producer Eric Overmyer ("Bosch") neu dabei. Weitere Executive Producer sind Ridley Scott, David W. Zucker, Richard Heus, Isa Dick Hackett und Daniele Percival. Entwickelt wurde "The Man in the High Castle" von "Akte X"-Erfinder Frank Spotnitz.

Amazon hat die Vorfreude auf die Serien-Fortsetzung mit einem Trailer angeheizt. Tragender Song ist Lxandras Neuinterpretation des U2-Hits "Pride" ("In the Name of Love"). Es ist das erste Mal, dass die irische Band einem Cover des Songs samt kommerzieller Verwendung zugestimmt hat. „Pride ist ein kraftvolles, emotionales Lied über politischen Widerstand, der Generationen bewegt. Das passt hervorragend zu The Man in the High Castle", sagt Amazon-Studios-Manager Mike Benson. „Es greift die Themen der dritten Staffel perfekt auf: Hoffnung, Heldentum und die Bedeutung, für die Welt zu kämpfen, die man sich wünscht.“

 

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!