Medien : Kommunikation ist keine Einbahnstraße

-

Das Übersetzen von Sprache in Computertexte funktioniert erstaunlich gut. Der Computer ist dabei in der Lage, normal gesprochene Sätze zu erkennen. Aber auch bei der Sprachausgabe sind die Experten inzwischen einen gewaltigen Schritt voran gekommen. Mit den hölzern klingenden Sprachsystemen der Anfangsjahre hat das Programm „Voice Reader“

(wie „Voice Pro“ ebenfalls von Linguatec, Preis 50 Euro für jede der elf verfügbaren Sprachen) nichts mehr gemein.

Genau wie bei der Spracherkennung versucht das Programm zuerst, den Sinnzusammenhang der Sätze zu analysieren, um eine möglichst natürliche Aussprache zu gewährleisten. Mit Ausnahme von Eigennamen und Anglizismen gelingt dies verblüffend gut. Dabei kann man sich beliebige Texte – auch aus Webseiten – vorlesen lassen. Auf Wunsch sogar direkt in eine MP3-Datei, um sich dann den Text mobil anzuhören. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar