Komplettpaket Fernsehen : Welches TV ist das beste?

Immer mehr Streaming und TV-Sender aus einer Hand, sprich, in einem Gerät: Nun starten Netflix und Sky ein gemeinsames Angebot.

Beim Fernsehen der Zukunft verwischen sich die Grenzen.
Beim Fernsehen der Zukunft verwischen sich die Grenzen.Foto: dpa

Normalerweise arbeiten sie eher gegeneinander, jetzt werden sie Partner: Der Medienkonzern Sky und der Videoanbieter Netflix wollen in Deutschland und Österreich kooperieren. Kunden der Bezahlplattform Sky können beide Angebote als Komplettpaket buchen und über das Empfangsgerät Sky Q abspielen. Start des Pakets Entertainment Plus ist am Donnerstag, teilten die Unternehmen am Dienstag in München mit.

Das Programmangebot von Sky und Netflix ist eigentlich sehr unterschiedlich. „Wir ergänzen uns wunderbar“, sagte René Rummel-Mergeryan, der die Partnerschaft bei Netflix betreut. Man wolle den Kunden mehr Komfort bieten, sodass sie nicht zwischen verschiedenen Plattformen wechseln müssten. Sky hat in Deutschland und Österreich 5,2 Millionen Kunden. Im Angebot: Sport, Serien, Filme, ein Kinderprogramm. Netflix hat weltweit in mehr als 190 Ländern 130 Millionen zahlende Mitglieder.

Dieser Deal passt in eine Zeit, in der Fernsehen nicht mehr nur Fernsehen heißt, sondern „Fernsehen der Zukunft“ mit Hightech-Empfangsgeräten. Giga TV, Magenta TV oder eben Sky Q – zwischen „Tagesschau“, Talkshow, Live-Bundesliga-Fußball, Kino-Blockbuster oder Serie soll der Zuschauer nicht lange hin und her schalten müssen. Der Anspruch ist: möglichst viele Bewegtbildangebote, private und öffentlich-rechtliche Sender mit ihren Mediatheken und natürlich Streamingportale in einem Menü.

Neben 100 Sendern, davon 45 in HD, bietet die Telekom mit Magenta TV Zugriff auf verschiedene Mediatheken und Streaminganbieter: Netflix, Maxdome, Amazon, alle Pay-TV-Angebote von Sky. Dazu einen 4K-Receiver mit Aufnahmefunktion, zeitversetztem Fernsehen, die Möglichkeit, dieses per App zu steuern, sowie Restart-Funktion, bei der laufende Sendungen erneut gestartet werden können. Im Premiumpaket kostet das Angebot samt Receiver 14 Euro 95 im Monat. Seit Oktober benötigt man auch keinen Internetzugang von der Telekom mehr, um MagentaTV nutzen zu können. Als TV-Streamingdienst steht das Angebot allen Breitbandkunden offen.

Fachmagazine wie „Video“ heben bei der Telekom im Vergleich immer wieder die Leistungsfähigkeit und innovative Features hervor. Eine starke Konkurrenz für Vodafone mit seinem Giga TV. Dort finden sich zum Preis von 19,99 Euro/Monat (inklusive 4K-tauglichem Receiver) 119 Kanäle, darunter 65 in HD, 55 Mediatheken, Maxdome, Amazon, Sky und eigenes VoD-Angebot mit rund 3000 Filmen, dazu eine App zur Programmierung von unterwegs, auch zum Inhalteabruf.

Bleibt abzuwarten, ob dagegen Sky Q mit Netflix-Integration und Preis von 32,99 Euro/Monat noch mehr Pay-TV-Kunden anzieht. Ein weiteres Angebot, sich mit einem Gerät sehr viele verschiedene Inhalte und Anbieter ins Haus zu holen, ist es allemal.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar