Koordinator für politische Talks : Thomas Baumann wechselt zum RBB-Fernsehen

Der RBB möchte auch bei politischen Talks relevanter werden, Thomas Baumann soll dies koordinieren. Eva-Maria Lemke wird künftig "Kontraste" moderieren.

Neue Aufgabe für Thomas Baumann. Von 2019 an koordiniert der 57-Jährige die politischen Talks im RBB.
Neue Aufgabe für Thomas Baumann. Von 2019 an koordiniert der 57-Jährige die politischen Talks im RBB.ARD-Hauptstadtstudio/Thomas Kierok

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) bekommt eine neue Koordinierungsstelle. Thomas Baumann, bislang stellvertretender Leiter und stellvertretender Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, übernimmt Anfang 2019 die redaktionelle Leitung der politischen Talkformate im RBB-Fernsehen und kümmert sich um die medienübergreifende Koordination der politischen Gespräche im Sender. Der 57-Jährige soll den Hauptstadtsender auch prominent auf den Kommentatoren-Plätzen im „Ersten“ vertreten.

Baumann wechselt vom MDR zum RBB, die Leitung der politischen Talkformate untersteht Christoph Singelnstein, dem Chefredakteur des RBB. Im ARD-Hauptstadtstudio wird Baumann von Oliver Köhr abgelöst, der dort seit 2012 Fernsehkorrespondent ist.

Ein "homo politicus" als Koordinator

Seit ihrer Amtsübernahme als Intendantin des RBB ist Patricia Schlesinger bemüht, den Sender verstärkt auf politische Relevanz auszurichten. „Thomas Baumann gehört zu den am besten vernetzten Journalisten der ARD, er ist ein homo politicus durch und durch. Wenn wir beim RBB den Brückenschlag zwischen unseren politischen Talkformaten in Radio und Fernsehen unternehmen wollen, kann ich mir dafür keinen besseren Fachmann vorstellen“, begründete Schlesinger die Personalie. Eine Aufgabe von Baumann wird es sein, neue Talkformate zu entwickeln.

Wie der RBB zudem bekannt gab, wird „Abendschau“-Moderatorin Eva-Maria Lemke zusätzlich die Moderation des RBB-Politformats „Kontraste“ übernehmen. Sie löst 2019 Astrid Frohloff ab, die für den Sender ein neues Reportage-Format für konstruktiven Journalismus entwickelt. „Kontraste“ wird im wöchentlichen Wechsel mit den Politsendungen „Monitor“ und „Panorama“ donnerstags ausgestrahlt. Jüngst deckte die Redaktion von „Kontraste“ unter anderem den „Lunapharm“-Skandal um illegalen Handel mit Krebsmedikamenten auf. Kurt Sagatz

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!