Medien : KRIEGSBLOGGER

-

Ihre Bekanntheit über das World Wide Web hinaus verdanken die Internet-Tagebücher, die entweder als Weblogs oder Blogs bekannt sind, zu einem nicht unerheblichen Teil den Kriegs- und Militärblogs. So erregte das Weblog eines Irakers weltweites Aufsehen. Unter dem Pseudonym Salam Pax hatte er während der letzten Regierungszeit von

Saddam Hussein und während der Anfangszeit des zweiten Irakkrieges seine persönlichen Erlebnisse ins Internet gestellt. Später bloggte er für die britische Zeitung „The Guardian“.

Während des Irakkrieges nutzten auch andere, vor allem anglo-amerikanische Medien die neue Form der direkten Kommunikation mit den Internet-Nutzern. Die BBC richtete beispielsweise Blogs für ihre Kriegsreporter ein, um den Journalisten neben ihrer Aufgabe als sachliche Berichterstattung ein Forum zu geben, in dem sie ihre persönlichen und subjektiven Eindrücke schildern konnten. Weblogs wurden so zum Ventil gegen die eingeschränkten Arbeitsbedingungen als „Embedded Journalists“. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar