Neue Serie im RBB : „Saboteure im Eis“ nun am Stück

Der RBB will den Trend zum „Binge Watching“ mit einer spannenden Weltkriegsserie nicht den Streamingdiensten überlassen.

Christoph Bach als Heisenberg
Christoph Bach als HeisenbergFoto: rbb/NDR/Filmkameratene AS/Jiri H

Als das Erste im Januar die spannende Weltkriegserie „Saboteure im Eis“ gezeigt hat, waren viele Zuschauer sauer: Wer eine der im Spätprogramm ausgestrahlten Folgen verpasst hatte, suchte sie in der Mediathek vergeblich; ARD und ZDF dürfen Kaufserien zwar ausstrahlen, aber anschließend nicht online anbieten. Nun wiederholt der RBB die Serie, und zwar am Stück; und das auch nicht erst mitten in der Nacht, sondern zur Prime Time.

Weil Klappern zum Handwerk gehört, macht der Sender clever eine große Nummer draus. Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus erklärte, man wolle den Trend zum „Binge Watching“ (zu deutsch: Dauerglotzen) nicht den Streamingdiensten überlassen. Die norwegisch-britische Koproduktion handelt von den Bemühungen der Nazis, eine Atombombe zu entwickeln, und dem Kampf der Alliierten, dies zu verhindern.

Ganze Serienstaffeln am Stück gab’s auch früher schon. Außerdem bieten ARD und ZDF zur TV-Premiere einer Serie oft sämtliche Folgen in der Mediathek an. „Bad Banks“ (Arte/ZDF) zum Beispiel war kürzlich mit 1,3 Millionen Online-Sichtungen außerordentlich erfolgreich. All das erklärt aber noch nicht den Reiz eines derartigen TV-Marathons.

Der Marburger Medienwissenschaftler Gerd Hallenberger zitiert zur Erklärung aus Goethes „Faust“: „Werd’ ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! Du bist so schön!“. „Binge Watching“ sei nichts anderes als der Versuch, „den schönen Augenblick in die Länge zu ziehen.“

Selbst wenn der RBB diese Art der Programmierung nicht erfunden hat, so äußert Hallenberger doch Respekt vor der Idee, „Saboteure im Eis“ am Stück und zudem zu einer attraktiven Sendezeit zu zeigen. Mit der Programmierung der kompletten Serie, die auch diesmal nicht in der Mediathek angeboten wird, und der entsprechenden Werbung habe der RBB eine verbindliche Verabredung geschaffen. Etwas, was heutzutage sehr selten ist.

„Saboteure im Eis“, RBB, Samstag ab 20 Uhr 15, sechs Folgen, bis 0 Uhr 45

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!