Neuer Job für ersten DSDS-Gewinner : Alexander Klaws wird Moderator von „Deutschland sucht den Superstar“

2003 war Alexander Klaws der erste Sieger bei „Deutschland sucht den Superstar“. Jetzt übernimmt der 36-Jährige die Moderation der RTL-Castingshow von Oliver Geissen.

Alexander Klaws, der erster Sieger von „Deutschland sucht den Superstar“, übernimmt von Oliver Geissen die Moderation der RTL-Show.
Alexander Klaws, der erster Sieger von „Deutschland sucht den Superstar“, übernimmt von Oliver Geissen die Moderation der...Foto: RTL/TVnow

Der Sänger und Schauspieler Alexander Klaws, der im Jahr 2003 die erste Ausgabe der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) gewann, wird als neuer Moderator in die am 14. März startende neue Staffel zurückkehren. Mit DSDS hatte in Deutschland der Boom der Castingshows eingesetzt. Im vergangenen Jahr kam die RTL-Show auf durchschnittlich 3,8 Millionen Zuschauer und somit etwas mehr als im Jahr davor. Damit ist DSDS nach wie vor die erfolgreichste rein musikalische Talentshow im deutschen Fernsehen und liegt deutlich vor "The Voice of Germany" mit rund drei Millionen Zuschauern im Durchschnitt.

In der ersten Staffel hatte sich auch Daniel Küblböck, der 2018 bei einer Kreuzfahrt nach Neufundland über Bord ging, um den Sieg bemüht, wurde aber am Ende nur Dritter.

„Mit DSDS startete für mich eine unglaubliche Karriere. Ich bin sehr stolz und glücklich, jetzt auf diese Bühne als Moderator zurückzukehren“, wird der 36-Jährige jetzt in einer Pressemitteilung von RTL zitiert.

Klaws wird nun die vier Live-Shows moderieren. Er löst damit Oliver Geissen ab, der DSDS in den zurückliegenden fünf Staffeln moderiert hat. Geissen konzentriert sich momentan auf die gerade gestartete Daytime-Show „Kitsch oder Kasse“, zudem sei RTL mit ihm in Gesprächen für eine neue Abendshow, teilte der Sender mit.
„Wir sind sehr froh, den ersten DSDS-Gewinner Alexander Klaws als neuen Moderator für die Liveshows gewonnen zu haben. Alexander ist ein Paradebeispiel dafür, dass DSDS der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere sein kann", sagte Unterhaltungschef Kai Sturm zur Personalie Alexander Klwas.

Klaws hat in den zurückliegenden Jahren im Gegensatz zu vielen anderen Gewinnern der RTL-Castingshow eine erstaunliche Karriere hingelegt. Seine Debütsingle „Take Me Tonight“ verkaufte sich über eine Million Mal und auch mit „Free Like the Wind“ schaffte Alexander es auf Platz eins der deutschen Charts. Es folgten insgesamt sechs Alben und diverse Gold- und Platinauszeichnungen für sein musikalisches Schaffen.

Rollen sowohl als Old Surehand und Winnetou

Nach seinen musikalischen Erfolgen schloss er an der „Joop van den Ende Academy“ in Hamburg ein Gesangs- und Schauspielstudium ab. 2006 wurde er von Roman Polanski persönlich für das Musical „Tanz der Vampire“ in Berlin engagiert, in dem er bis Frühjahr 2008 spielte.

Anschließend übernahm Alexander in der Telenovela „Anna und die Liebe“ eine Rolle. Es folgten weitere Hauptrollen wie „Tarzan“, „Der Schuh des Manitu“, „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“, „Jesus Christ Superstar“, „Ghost“ und „Saturday Night Fever“.

Danach folgten Hauptrollen bei den Karl May-Festspielen in Bad Segeberg 2017 als Old Surehand und 2019 als Winnetou.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben