Neuer Streamingdienst : Joyn startet im Juni mit "Jerks"

ProSiebenSat1 und Discovery starten den neuen Streamingdienst Joyn im Juni. Mit dabei: Die "Jerks"-Fortsetzung mit Christian Ulmen und Fahri Yardim.

Die dritte Staffel von "Jerks" mit Christian Ulmen (rechts) und Fahri Yardim wird zu den ersten exklusiven Inhalten der neuen Streaming-Plattform Joyn gehören.
Die dritte Staffel von "Jerks" mit Christian Ulmen (rechts) und Fahri Yardim wird zu den ersten exklusiven Inhalten der neuen...Foto: ProSieben/André Kowalski

Am Dienstag auf einem Podium der Media Convention wurde als Starttermin für das Streaming-Joint-Venture von ProSiebenSat1 und Discovery noch allgemein vom Sommer geredet. "Wenn ich in Berlin so nach draußen schaue, dann ist der Sommer schon recht nahe", sagte Nicole Agudo Berbel von ProSiebenSat1 Media. Einen Tag später steht fest: Der Dienst wird Joyn heißen und das bisherige Angebot 7TV im Juni ablösen. Der Beta-Test beginnt im Mai unter dem Hashtag #joynthejourney. Wie zu hören ist, fällt der Startschuss dafür bereits in der kommenden Woche in München.

Im Gegensatz zum Konkurrenzangebot TV Now der RTL-Gruppe ist Joyn als kostenloses Angebot konzipiert, das sich nicht über Abogebühren, sondern wie das klassische private Free-TV über Werbeeinnahmen finanziert. Joyn wird einer Mitteilung der beiden Partner Livestreams von über 50 TV-Sendern umfassen. Zudem soll es ein "umfangreiches On-Demand-Angebot an eigenproduzierten Serien, Shows, exklusiven Previews sowie vielen weiteren lokalen Inhalten" bieten. "Zahlreiche Titel werden bereits sieben Tage vor TV-Ausstrahlung sowie 30 Tage im Catch up abrufbar sein", wurde weiter angekündigt. Joyn setzt zur Übertragung auf das Internet, der Dienst kann über Smartphones, Tablets, Web und Smart-TVs genutzt werden. Neben dem Kostenlos-Bereich wird es aber auch kostenpflichtige Inhalte geben, beispielsweise Filme aus Maxdome oder Bundesliga-Spiele via Eurosport/Discovery.

Fokus auf lokale Inhalte

Der offizielle Start der App wird durch eine große Marketingkampagne auf allen Sendern von ProSiebenSat.1 und Discovery sowie darüber hinaus begleitet. Zur offiziellen Premiere im Juni zeigt Joyn eine Reihe exklusiver und eigenproduzierter Inhalte. Dazu zählt die dritte Staffel der Erfolgsserie "Jerks" mit Christian Ulmen und Fahri Yardim sowie als exklusive Preview die neue Serie "Die Läusemutter". Joyn will sein Content-Portfolio kontinuierlich ausbauen und mit bekannten lokalen Gesichtern zusammenarbeiten. Ende 2019 werden auch Originals wie die mit ProSieben co-produzierte Serie "Check Check" mit Klaas Heufer-Umlauf und "Frau Jordan stellt gleich" mit Katrin Bauerfeind exklusiv bei Joyn folgen, wurde mitgeteilt.

Mehr zum Thema

Darüber hinaus werden zukünftig die Inhalte von maxdome und der Eurosport Player in das Angebot integriert. Zudem führt die neue Plattform Gespräche unter anderem mit der öffentlich-rechtlichen ARD, die dazu eingeladen werden soll, über den Dienst Inhalte beizusteuern. Das ZDF nutzt 7TV bereits als Ausspielkanal. Bisherige Versuche, lokale deutsche Inhalte auf einer gemeinsamen Plattform zu bündeln, waren bislang unter anderem an kartellrechtlichen Fragen gescheitert. Joyn - eine Wortschöpfung aus Joy wie Freude und Join wie Folgen - versteht sich als offene Aggregator-Plattform.