Petition für Erhalt von Kindersendung : Axel Prahl: "Ich bin auch ein Kakadu"

Mit einer Videobotschaft fordert "Tatort"-Schauspieler Axel Prahl dazu auf, die Petition für die Erhaltung der Deutschlandfunk-Kultur-Kindersendung "Kakadu" zu unterstützen.

Der Schauspieler Axel Prahl, bekannt unter anderem aus dem Münster-"Tatort", setzt sich mit einer Videobotschaft für die von der Einstellung bedrohte Kinder-Radiosendung "Kakadu" ein.
Der Schauspieler Axel Prahl, bekannt unter anderem aus dem Münster-"Tatort", setzt sich mit einer Videobotschaft für die von der...Screenshot: Tsp

„Es scheint sich etwas zu bewegen. Und es würde mich natürlich sehr freuen, wenn diese wunderbare Kindersendung ,Kakadu‘ erhalten bliebe. Ihr wisst ja: ich bin auch ein Kakadu.“ Mit dieser Videobotschaft unterstützt „Tatort“-Darsteller Axel Prahl die Petition zur Erhaltung der Deutschlandfunk-Kultur-Sendung „Kakadu“. Der Schauspieler und Musiker, in dem Video zu sehen mit Vollbart und Hut in einem Tonstudio, fordert dazu auf, die Petition auf der Abstimmungsplattform Change.org zu unterschreiben. „Macht doch bitte weiter, wir können das gut gebrauchen.“

Mehrere Sendung stehen zur Disposition

Wie berichtet gibt es bei der Kulturwelle des Deutschlandradios Pläne, die beliebte Sendung, die sich an Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren wendet, wochentags einzustellen und durch einen Internet-Podcast zu ersetzen. Die Online-Petition stand am Dienstagnachmittag kurz davor, das selbst gesteckte Ziel von 5000 Unterschriften zu erreichen. Über die Zukunft der Sendung, aber auch über Änderungen bei anderen Formaten von Deutschlandfunk Kultur, soll nach Protesten innerhalb des Senders in Arbeitsgruppen beraten werden. Kurt Sagatz

Die Petition im Internet unter: https://www.change.org/p/deutschlandfunk-kultur-kindersendung-kakadu-muss-bleiben/u/22964363

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!